April 2013

Cho Monodzukuri Award

Innovationspreis für SESUB

TDK hat für seine SESUB-Modultechnologie (Semiconductor Embedded in Substrate) den Cho Monodzukuri Award 2012 in der Kategorie elektrische und elektronische Bauelemente erhalten. Dieser Preis wird jährlich von einer der führenden Wirtschaftszeitungen Japans, der Nikkan Kogyo Shimbun, und dem Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie vergeben. Ausgezeichnet werden dabei besonders innovative Produkte der japanischen Industrie.

Mit der SESUB-Technologie können mehrere ICs und eingebettete Elemente sowie diskrete Bauelemente in SMD-Ausführung in ein funktionales Substrat integriert werden. Dadurch sind hoch integrierte und miniaturisierte Module für ein breites Anwendungsspektrum verfügbar. Die Module kombinieren die fortschrittliche Embedding-Substrate-Technologie von TDK mit der Hochfrequenz-Technologie und Anwendungskompetenz von EPCOS.

Weltweit erstes SESUB-Modul für Smartphones und Tablet-PCs

Eines der ersten Module der SESUB-Produktgruppe ist ein miniaturisierter DC/DC-Wandler, der mehr als 35 Prozent kleiner ist als diskrete Lösungen. Er wurde für den Einsatz in Mobiltelefonen und anderen tragbaren Elektronikgeräten sowie Anwendungen in der Unterhaltungselektronik entwickelt. Weitere Beispiele sind ein Mehrkanal-Power-Management-Modul für Smartphones und Tablet-PCs sowie ein Connectivity- Modul, das die verschiedenen Standards der Datenübertragung wie WLAN, Bluetooth, und Radio in einem Bauelement vereint.

Der Cho Monodzukuri Award wurde bereits mehrfach an TDK vergeben, zuletzt 2010 für besonders kleine EMV-Filter und 2008 für extrem flache Dünnfilm-Gleichtaktfilter.

DOWNLOAD

Teilen

Mehr zum Thema