Februar 2013

Module

Erstes Power-Management-Modul mit eingebetteten ICs für Smartphones und Tablet-PCs

  • IC zum Management der Stromversorgung erstmals direkt in das Substrat eingebettet
  • Hoch effiziente Stromversorgung mit 5-Kanal-Tiefsetzsteller und einem Ausgangsstrom von bis zu 2,6 A
  • Bis zu 60 Prozent Platzeinsparung gegenüber diskreten Lösungen

Die TDK Corporation präsentiert eine neue Serie hoch integrierter Mehrkanal-Power-Management-Module. Basierend auf der TDK SESUB-Technologie (Semiconductor Embedded in Substrate) handelt es sich um die weltweit ersten Power-Management-Module mit eingebetteten ICs für Smartphones und Tablet-PCs. Dabei konnte jetzt erstmals der IC zum Management der Stromversorgung direkt in das Substrat eingebettet werden. Dieser Innovationsschritt versetzt Hersteller von Endgeräten in die Lage, ihre Entwicklungskosten und -zeiten weiter zu senken. In Kombination mit neu entwickelten Kondensatoren und Leistungsinduktivitäten in SMD-Ausführung betragen die Produktabmessungen nur 11,0 x 11,0 x 1,6 mm³ – verglichen mit diskreten Lösungen spart das neue Modul bis zu 60 Prozent Fläche auf der Leiterplatte ein.

Eine hoch effiziente Tiefsetzsteller-Stromversorgung in 5-Kanal-Konfiguration mit einem Ausgangstrom von bis zu 2,6 A sowie rausch- und verlustarme Spannungsregler für bis zu 23 Kanäle sind die Hauptkomponenten des neuen Moduls. Ebenfalls enthalten ist eine äußerst effiziente Ladeschaltung für Lithium-Ionen-Akkus. Da der IC zum Management der Stromversorgung vollständig in die dreidimensionale SESUB-Struktur eingebettet ist, weist das Modul ein im Vergleich zu diskret aufgebauten Lösungen überlegenes thermisches Verhalten auf. Zudem bietet es wesentlich verbesserte EMV-Eigenschaften aufgrund der selbstschirmenden Wirkung des Designs.

Das neue Modul entspricht der immer häufigeren Marktanforderung nach miniaturisierten, multifunktionalen und flexibel regelbaren Power-Management-Modulen, mit denen die Funktionsbaugruppen von Endgeräten mit den genau benötigten Energiemengen versorgt werden können und sich die Betriebsdauer der eingesetzten Akkus verlängern lässt.

Glossar

  • Mehrkanal-Power-Management-IC: Ein Mixed-Signal-IC, der mehrere Stromversorgungskanäle integriert und die befehlsbasierte Regelung von Ausgangsspannung und Ausgangsstrom erlaubt, um eine optimale Anpassung an spezifische Anforderungen zu erzielen.
  • SESUB (Semiconductor Embedded in Substrate): Eine von TDK entwickelte Modul-Technologie, die mehrere ICs und weitere Elemente in ein funktionales Substrat einbettet sowie diskrete Bauelemente in SMD-Ausführung integriert. Damit ermöglicht sie hochgradig integrierte und miniaturisierte Module für ein breites Anwendungsspektrum.

Hauptanwendungsgebiete

  • Smartphones, konventionelle Mobiltelefone, Tablet-PCs und andere tragbare Geräte

Leistungsmerkmale und Vorteile

  • Hoch effiziente Stromversorgung mit 5-Kanal-Tiefsetzsteller und einem Ausgangsstrom
    von bis zu 2,6 A
  • Rausch- und verlustarme Spannungsregler für bis zu 23 Kanäle
  • Hoch effiziente Ladeschaltung für Lithium-Ionen-Akkus für bis zu 4 A
  • Stromversorgung für LCD-Hintergrundbeleuchtung
  • Hochsetzsteller-Stromversorgung für Kamera-Blitz
  • 16-Bit-Microcontroller
  • Flash-Speicher für 256 kB Programmdaten und 8 kB Datenspeicher
  • Quarz-Referenzoszillator für Echtzeituhr
  • Geringer Platzbedarf von nur 11,0 x 11,0 x 1,6 mm³
  • Anschlüsse: 0,5 mm Pad-Rastermaß, 20 x 21 Array, 380 Pads

DOWNLOAD

Teilen

Mehr zum Thema