Mai 2009

Barometrische Drucksensoren

Gelgeschützte Sensoren mit kalibrierten Schnittstellen

EPCOS hat seine ASB1200-Serie gelgeschützter Drucksensoren erweitert: Die neuen Typen haben kalibrierte analoge Schnittstellen und sind mit Abmessungen von nur 4 x 4 x 2,5 mm3 die weltweit kleinsten in dieser Ausführung. Herzstück der neuen ASB1200V1- und ASB1200VR-Drucksensoren ist ein piezoresistiver MEMS-Sensorchip, der zusammen mit dem ASIC in Hybridtechnik montiert wird. In beide neuen Sensortypen ist die Signalverarbeitung integriert. Dabei liefert der ASB1200V1 Ausgangsspannungen von 0 V bis 1 V, während sich die ratiometrische Ausgangsspannung von ASB1200VR im Bereich von 10 bis 90 Prozent der Versorgungsspannung bewegt.

 

Die Sensoren wurden speziell für Niedervolt-Anwendungen entwickelt, in denen ein Feuchteschutz erforderlich ist. Sie eignen sich für Absolutdruckmessungen zwischen 300 mbar bis 1200 mbar und arbeiten mit Versorgungsspannungen zwischen 2,7 V und 5,5 V. Ihre minimale Antwortzeit liegt bei 1 ms. Die Häusung der Sensoren hat einen gelgeschützten Edelstahl-Druckanschluss, wodurch sie auch in IP54-Anwendungen integriert werden können. Die neuen Drucksensoren ermöglichen die weitere Miniaturisierung von Systemen zur barometrischen Druckmessung in Geräten wie Kameras mit Altimeterfunktion, Fahrradcomputern, Gasanalysatoren und -zählern sowie in Anlagen zur Gebäudeklimatisierung. Muster der neuen Sensoren mit kalibrierten analogen Schnittstellen sind ab Juni verfügbar. Darüber hinaus werden Drucksensoren mit digitalen Schnittstellen entwickelt.

 

EPCOS präsentiert seine neuen Sensoren ASB1200V1 und ASB1200VR auf den Messen SENSOR+TEST (26. bis 28. Mai 2009, Nürnberg, Halle 12, Stand 259) sowie auf der Sensors Expo & Conference (8. bis 10. Juni 2009, Rosemont, Illinois/ USA).

DOWNLOAD

Teilen

Mehr zum Thema