Januar 2014

Akustik-Bauelemente

MEMS-Mikrofon mit hervorragendem Rauschabstand

Die TDK Corporation hat das Portfolio an EPCOS MEMS-Mikrofonen um den Typ C928 erweitert. Das neue Mikrofon zeichnet sich durch ein besonders großes Signal-Rauschverhältnis (SNR) von 66 dB(A) im Frequenzbereich zwischen 20 Hz und 20 kHz aus. Damit eignet es sich besonders gut für anspruchsvolle Anwendungen in Smartphones. So verbessert der hohe SNR-Wert deutlich die Audioqualität von Aufnahmen entfernter Schallquellen wie etwa beim Freisprechen oder bei Videoaufzeichnungen.

Bei konventionellen Mikrofonen führt eine Verbesserung des Signal-Rauschverhältnisses in der Regel zu einem starken Anstieg der nichtlinearen Verzerrungen bei hohen Schalldrücken. Dank des neuartigen Designs des MEMS-Mikrofons C928 dagegen wird selbst bei einem Schalldruck von 131 dB eine Verzerrung von nur einem Prozent erreicht. Somit eignet es sich auch zur Aufnahme von extrem lauten Schallquellen.

Neben den hervorragenden akustischen Eigenschaften zeichnet sich der Typ C928 durch seine geringe Baugröße aus: Bei einer Grundfläche von 3,35 x 2,5 mm² beträgt die Bauhöhe nur 1 mm. Dank des symmetrischen Ausgangs weist das neue MEMS-Mikrofon eine hohe Immunität gegen Interferenzen auf. Die Betriebsspannung liegt zwischen 1,6 V und 3,6 V. Die maximale Stromaufnahme beträgt 140 µA.

Hauptanwendungsgebiete

  • Smartphones und andere Geräte der mobilen Elektronik

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Sehr großes Signal-Rauschverhältnis von 66 dB(A)
  • Geringe Verzerrung von einem Prozent selbst bei Schalldrücken von 131 dB
  • Geringe Abmessungen von 3,35 x 2,5 x 1 mm³

DOWNLOAD

Teilen

Mehr zum Thema