Januar 2010

PTC-Thermistoren

SMD-Serie mit AEC Q-200-Qualifizierung

Die TDK Corporation präsentiert eine neue Serie mit SMD-PTC-Thermistoren von EPCOS zur Grenztemperaturerfassung. Diese Superior Series ist in den Baugrößen 0805, 0603 sowie 0402 erhältlich. Im Vergleich zur Standard-Serie wird bei diesen Bauelementen ein homogeneres Keramikmaterial verwendet. Dadurch weisen sie ein exzellentes Verhalten in Zuverlässigkeitstests auf und können nicht nur in Reflow- sondern auch in Wellenlötprozessen bei Temperaturen bis 280 °C verarbeitet werden. Dank dieser Eigenschaften sind sie in Anlehnung an AEC-Q200, Rev. C qualifiziert und erfüllen die strengen Anforderungen für den Einsatz in der Automobil-Elektronik etwa in Anwendungen mit häufigen und schnellen Temperaturwechseln.

Die Typen der Serie B59721A* in der Baugröße 0805 haben Ansprechtemperaturen von 70 °C bis 130 °C in Schritten von 10 K. Ihr Nennwiderstand beträgt 680 Ω. Bei den Serien B59641A* (0603) und B59421A* (0402) liegen die Ansprechtemperaturen zwischen 75°C und 145 °C beziehungs-weise 75 °C und 135 °C – ebenfalls in Schritten von 10 K. Bei diesen Bauelementen beträgt der Nennwiderstand 470 Ω. Bei allen Typen liegt die maximal zulässige Betriebsspannung bei 32 V DC. Die UL-Zulassung ist beantragt.

Mögliche Applikationen für diese Temperatur-Grenzwertfühler sind Stromversorgungen wie zum Beispiel AC/DC- und DC/DC-Wandler, Akku-Ladegeräte und -Packs, oder Lampenvorschalt-geräte. In Notebooks können die SMD-PTC-Thermistoren in der Steuerung des Lüfters eingesetzt werden, um kritische Temperaturen zu vermeiden. In der Automobil-Elektronik eignen sie sich unter anderem für die Temperaturüberwachung LED-basierter Beleuchtungssysteme.

Glossar

  • PTC: Der Positive Temperature Coefficient beschreibt Thermistoren, deren Widerstand mit steigender Temperatur sehr stark zunimmt. Neben Temperatur-Grenzwertfühlern werden PTC als Heizer, Füllstandssensoren und zur Strombegrenzung eingesetzt.
  • AEC: Das Automotive Electronics Council legt seit 1992 Testkriterien für elektronische Bauelemente für die Automobil-Elektronik fest. AEC-Q200 gilt für passive Bauelemente.
  • UL: Underwriters Laboratories sind eine 1894 in den USA gegründete Organisation zur Überprüfung und Zertifizierung von Produkten und ihrer Sicherheit.

Hauptanwendungsgebiete

  • Übertemperaturschutz in Geräten der Industrie-, Konsum-, Automobil- und IT-Elektronik

Wesentliche Eigenschaften

  • Breites Temperaturspektrum zwischen 70 °C und 145 °C in Schritten von 10 K
  • Qualifiziert nach AEC-Q200, Rev. C
  • Geeignet für Reflow- und Wellenlöten bis 280 °C

Wesentliche Kenndaten

Baugröße / Serie0402 / B59421A*0603 / B59641A*0805 / B59721A*
Ansprechtemperatur* [°C]75 bis 13575 bis 14570 bis 130
Nennwiderstand [Ω]470470680
Max. Leistung [mW]246

* in Schritten von 10 K

DOWNLOAD

Teilen

Mehr zum Thema