November 2012

Akustik-Bauelemente

Top-Port-MEMS-Mikrofone mit flachem Frequenzgang

Die TDK Corporation präsentiert die zwei neuen EPCOS MEMS-Mikrofone C920 und C923. Mit Abmessungen von jeweils nur 2,75 mm x 1,85 mm² und einer Bauhöhe von 0,9 mm zählen sie zu den weltweit kleinsten Top-Port-Mikrofonen. Dank ihrer geringen Baugröße und ihrem Aufbau ist das Luftvolumen in den Mikrofonen gering, wodurch im Bereich von 10 kHz keine Resonanzen auftreten. Daraus resultiert eine hervorragende Audio-Qualität mit einem flachen Frequenzgang.

Darüber hinaus weisen die neuen EPCOS MEMS-Mikrofone ein sehr gutes Signal-Rauschverhältnis von 56 dB (C920) beziehungsweise 57 dB (C923) auf. Der Typ C923 bietet auch im untersten Frequenzbereich des Audio-Spektrums noch einen sehr flachen Frequenzgang. In das Mikrofon vom Typ C920 ist ein Hochpass-Filter integriert, der Frequenzen unter 100 Hz unterdrückt. Somit werden zum Beispiel Windgeräusche nicht übertragen.

Bei Versorgungsspannungen zwischen 1,64 V DC und 3,6 V DC liegt die Stromaufnahme bei nur 125 µA. Die RoHS-kompatiblen Bauelemente haben eine Ausgangsimpedanz von 260 Ω.

Glossar

  • Top-Port-Mikrofon: Bei diesem Design befindet sich die Schallöffnung auf der Oberseite des Bauelements.

Hauptanwendungsgebiete

  • Smartphones und konventionelle Mobiltelefone

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Keine Resonanzbildung durch geringes Luftvolumen
  • Hervorragende Audio-Qualität mit flachem Frequenzgang

DOWNLOAD

Teilen

Mehr zum Thema