7. März 2013

Annual Creativity in Electronics Awards in China: CeraLink™ ist passives Bauelement des Jahres

Bild nicht verfügbar

Der neue EPCOS CeraLink™ wurde in China im Rahmen der renommierten Annual Creativity in Electronics (ACE) Awards zum „High-Performance Component of the Year“ gewählt. Die ACE Awards würdigen Technologien, Unternehmen und Persönlichkeiten, die innovative Elektronik-Entwicklungen in China entscheidend beeinflussen. Die Vergabe der ACE Awards findet unter der Leitung von EE Times China und ESM China statt, zwei der größten Elektronik-Fachzeitschriften des Landes. Dabei werden die Sieger von den Lesern online gewählt.

CeraLink™ ist ein neuartiger DC-Zwischenkreiskondensator für Frequenzumrichter, der auf PLZT-Keramikmaterial (Lead Lanthanum Zirconate Titanate) basiert und derzeit in mehreren gängigen Anschlussarten realisiert werden kann. Der neue Kondensator bietet zahlreiche Vorteile für die Stabilisierung und Befilterung von DC-Zwischenkreisen in Leistungsumrichtern. Damit eignet er sich für Umrichter in der Industrie- und Automobil-Elektronik, die schnell schaltende MOSFETs oder IGBTs verwenden.

Der CeraLink™ deckt mit einer Nennspannung von 400 V DC ein Kapazitätsspektrum von 1 µF bis 100 µF ab. Bei einem weiteren Typ beträgt die Nennspannung 800 V DC und der Kapazitätswert 5 µF. Dank des geringen ESL-Werts von weniger als 4 nH sowie eines geringen Serienwiderstands von weniger als 4 mΩ eignet sich der neue Kondensator sehr gut für Applikationen mit steilen Schaltflanken und hohen Taktraten. Der CeraLink™ ist für Temperaturen zwischen -40 °C und +125 °C (kurzfristig auch +150 °C) ausgelegt. Damit eignet er sich auch für Leistungsmodule auf SiC-Basis. Im Vergleich zu konventionellen Keramik-Kondensatoren ergibt sich eine positive DC-Bias-Beeinflussung. Ein weiterer Vorteil des Kondensators sind seine sehr kompakten Abmessungen. Je nach Typ liegen sie zwischen 6,84 x 7,85 x 2,65 mm³ und 52,5 x 30,5 x 10,5 mm³.

Über die TDK Corporation


Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte TDK einen Umsatz von 9,9 Milliarden USD und beschäftigte rund 79.000 Mitarbeiter weltweit.

Über die TDK-EPC Corporation


Die TDK-EPC Corporation, ein Unternehmen des TDK Konzerns, ist der Hersteller des TDK Portfolios von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen. Die am 1. Oktober 2009 gegründete TDK-EPC hat ihren Sitz in Tokio, Japan und ist aus dem Zusammenschluss des TDK Bauelementegeschäfts mit dem EPCOS Konzern hervorgegangen. Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.

Für weitere Informationen über das Produkt wenden Sie sich an unseren Vertrieb unter www.epcos.de/inquiry.

Leseranfragen bitte an marketing.communications@epcos.com