31. März 2011

Blindleistungskompensation: Blindleistungsregler für raue Umgebungen (TDK-EPC Corporation)

Bild nicht verfügbar

TDK-EPC, ein Unternehmen der TDK Corporation, hat sein Portfolio von Blindleistungsreglern erweitert. Neben der Standardversion des EPCOS Reglers BR6000 ist nun auch die Ausführung BR6000-HD (Heavy Duty) verfügbar. Diese Variante eignet sich besonders für Applikationen mit hohen Anforderungen an die EMV. Außerdem kann der neue Regler in einem deutlich erweiterten Temperaturbereich von -40 °C bis +80 °C eingesetzt werden. Die Betriebstemperaturen herkömmlicher Regler liegen dagegen nur zwischen -20 °C bis +60 °C.

Auch das Display wurde beim BR6000-HD verbessert: Die genutzte OLED-Technologie ermöglicht einen hohen Kontrast von 2000:1 und bietet so eine merklich bessere Lesbarkeit. Dargestellt werden 2 x 16 weiße Zeichen auf schwarzem Hintergrund, die auch aus größerer Entfernung, bei ungünstigen Lichtverhältnissen und Blickwinkeln gut erkennbar sind.

Die weiteren technischen Parameter und Eigenschaften entsprechen denen der Standard-Reihe BR6000. Dazu zählen unter anderem ein benutzerfreundliches Klartextmenü (CZ/D/E/ES/F/NL/PL/PT/RU/TR), eine Multifunktionsanzeige und die Speicherung diverser Netz- und Systemparameter. Hinzu kommen intelligentes Regelverhalten und verschiedene Regelalgorithmen sowie eine Temperaturüberwachung.

Der BR6000-HD bietet eine automatische Initialisierung und ist in verschiedenen Varianten für konventionelle und dynamische Kompensationsanlagen verfügbar. Gebräuchlichste Typen für konventionelle Anlagen sind der sechsstufige Regler BR6000-HD6 (Bestellnummer B44066R6506E230) und der zwölfstufige Regler BR6000-HD12 (Bestellnummer B44066R6512E230).

Das umfangreiche TDK-EPC Produktspektrum für Blindleistungskompensation umfasst sowohl Regler also auch Kondensatoren, Thyristormodule, Kondensatorschütze und Drosseln.

Glossar

  • Blindleistung: Sie entsteht immer dann, wenn der Phasenwinkel zwischen Strom und Spannung verschoben ist. Sie wird durch induktive Lasten wie Elektromotoren und Transformatoren verursacht. Blindleistung hat keinen Nutzen, muss aber von Kraftwerken bereitgestellt werden.
  • Blindleistungsregler: Der Regler schaltet bei Bedarf automatisch Blindleistungs-Kondensatoren ans Netz. So kann Blindleistung fast vollständig kompensiert werden. Das reduziert die Energiekosten und entlastet die Umwelt.

Hauptanwendungsgebiete

  • Automatische Blindleistungskompensation in dreiphasigen Industrienetzen

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Erweiterter Temperaturbereich von -40 °C bis +80 °C
  • Verbesserte EMV
  • Kontrastreiches OLED-Display (2000:1)

Über TDK-EPC


Die TDK-EPC Corporation (TDK-EPC), ein Unternehmen des TDKKonzerns, ist ein führender Hersteller von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen mit Sitz in Tokio/Japan. TDK-EPC ist aus dem Zusammenschluss des Bauelementegeschäfts von TDK mit dem EPCOS Konzern hervorgegangen und vertreibt seine Produkte unter den Produktmarken TDK und EPCOS.

Zu dem Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren. Mit diesem Portfolio bietet TDK-EPC ein breit gefächertes Angebot an hervorragenden Produkten und Lösungen aus einer Hand und konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, der Industrie- und der Konsum-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika.

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/pfc

Leseranfragen bitte an marketing.communications@epcos.com