11. Juni 2008

EMV-Eingangsfilter: Hervorragende Dämpfung für lange Motorleitungen

Bild nicht verfügbar

EPCOS hat seine 3-Leiter EMV-Eingangsfilter um eine High-Performance-Reihe für Frequenzumrichter erweitert. Sie zeichnet sich durch hervorragende Dämpfungseigenschaften aus, die vor allem bei langen Motorleitungen entscheidende Vorteile bringen: Leitungsgebundene Messungen an handelsüblichen Frequenzumrichtern ergaben die Einhaltung der Grenzwerte nach EN 55011 für die Klassen A bis 300 m und B bis 200 m sowie für die Klassen C2 bis 300 m und C1 bis 200 m nach EN 61800-3.


Die Filter der Reihe B84143D*R127 sind für Ströme von 16 A bis 200 A bei einer Nennspannung von 520 V ausgelegt. Mit einer hohen Bemessungstemperatur von 50 °C eignen sie sich auch für den Einbau in Schaltschränke. Durch die bewährte Buchform lassen sich die Filter auch bei beengten Platzverhältnissen sehr gut integrieren. Applikationen der neuen EMV-Eingangsfilter sind unter anderem Pumpen, HVAC, Druckmaschinen oder Förderanlagen.


In Kombination mit den EPCOS SineFormer™-Ausgangsfiltern der Reihe B84143V*R127 (www.sineformer.de) lässt sich die Einhaltung der EMV-Grenzwerte abhängig vom Umrichtertyp auf Leitungslängen von über 500 m steigern. Außerdem ermöglicht der SineFormer-Filter den Verzicht auf geschirmte Leitungen auf der Motorseite. Gleichzeitig werden die Motorlagerströme dadurch nahezu eliminiert. So bietet diese Kombination von High-Performance-Eingangsfiltern und SineFormer-Ausgangsfiltern einen EMV-Komplettschutz. Die Verfügbarkeit und Lebensdauer von Anlagen werden gesteigert sowie die Systemkosten deutlich gesenkt.

Weitere Informationen über das Produkt finden Sie unter www.epcos.com/emc_filters

Leseranfragen bitte an:

EPCOS AG

Fax +49 89 636-22471

marketing.communications@epcos.com