5. November 2009

Ferrite: Produktspektrum der PQ-Kerne erweitert (TDK-EPC Corporation)

Bild nicht verfügbar

TDK-EPC, eine Tochtergesellschaft der TDK Corporation, präsentiert sein erweitertes Spektrum an PQ-Ferritkernen von EPCOS: Mit den jetzt erhältlichen Kernen in den Größen PQ40/40 und PQ50/50 wird das gesamte Spektrum der PQ-Kern-Reihe zwischen den Baugrößen PQ16/11.6 und PQ50/50 abgedeckt.

PQ-Kerne wurden insbesondere für Übertrager in Schaltnetzteilen entwickelt. Die Bauhöhe dieser Kerne lässt sich bei gleichbleibender Grundfläche durch eine entsprechende Anpassung der Kernhöhe verringern. Diese Ferritkerne können für AC/DC- und DC/DC-Wandler in herkömmlicher Wicketechnologie sowie für Planar-Übertrager verwendet werden.

Verglichen mit konventionellen ETD/ER/E-Kernbauformen ist der Hauptvorteil der PQ-Kerne der stabile runde Mittelbutzen und die größeren Außenflächen. Wegen des runden Mittelbutzens und der größeren Auflagefläche für die Wicklung kann die Länge des Kupferdrahts reduziert werden. Dadurch lassen sich in der Übertragerfertigung Kosten senken. Außerdem führen die größeren Außenflächen zu einer besseren Wärmeableitung. Die PQ-Kernform ist dahingehend optimiert, dass bei kleineren Abmessungen und geringerem Gewicht die gleiche Leistung wie mit einem E-Kern übertragen werden kann. Die PQ-Kerne sind in den verschieden Ferritmaterialien N49, N51, N87, N92, N95 und N97 lieferbar.

Glossar

  • Kernform: Bezeichnungen wie Q oder E leiten sich von den Formen der Querschnitte ab, da sie Ähnlichkeit mit diesen Buchstaben haben. P steht bei einem PQ-Kern für Power.
  • Getaktete Stromversorgung: Energieeffiziente und platzsparende Schaltungstechnik für Stromversorgungen.
  • AC/DC-Wandler: Stromversorgung, die aus einer Netzwechselspannung eine Gleichspannung mit festem Wert bzw. festen Werten erzeugt. Beispiel: Stromversorgung in einem PC.
  • DC/DC-Wandler: Dieser Wandler erzeugt aus einer Gleichspannung eine andere Gleichspannung bzw. Gleichspannungen mit festem Wert. Beispiel: Stromversorgung von Mikroprozessoren.

Hauptanwendungsgebiete

  • Getaktete Stromversorgungen für die Informationstechnik sowie die Industrie- und Automobil-Elektronik

Wesentliche Eigenschaften

  • Geringe Abmessungen und geringes Gewicht
  • Weniger Kupferdraht für die Wicklung nötig als bei herkömmlichen E-Kernbauformen
  • Gute Wärmeabführung durch große Flächen
  • Erhältlich in verschiedenen Ferritmaterialien

Wesentliche Kenndaten

ParameterEinheitPQ40/40PQ50/50
Formfaktor Σl/Amm-10,4900,342
Effektive magnetische Länge lemm92,5113,0
Effektiver magnetischer Querschnitt Aemm2188,3330,0
Effektives magnetisches Volumen Vemm31743037270
Induktivitätsfaktor1) ALnH3200 bis 55004700 bis 8200
Abmessungen (L x B x H)mm40,5 x 28 x 19,950 x 32 x 25

1) abhängig vom Ferritmaterial

Über TDK-EPC


Die TDK-EPC Corporation (TDK-EPC), ein Tochterunternehmen des TDK-Konzerns, ist ein führender Hersteller von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen mit Sitz in Tokio/ Japan. TDK-EPC ist aus dem Zusammenschluss des Bauelementegeschäfts von TDK mit dem EPCOS-Konzern hervorgegangen und vertreibt seine Produkte unter den Produktmarken TDK und EPCOS.

Zu dem Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien- Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren. Mit diesem Portfolio bietet TDK-EPC ein breit gefächertes Angebot an hervorragenden Produkten und Lösungen aus einer Hand und konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, der Industrie- und der Konsum-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika.

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.com/ferrites

Leseranfragen bitte an:

EPCOS AG

Fax +49 89 636-22471

marketing.communications@epcos.com