17. Juli 2012

Folien-Kondensatoren: MKP-High-Density-Serien erweitert

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation hat das Produktspektrum an EPCOS MKP-High-Density-Kondensatoren um neue Typen erweitert: Bei den Serien B32774* bis B32778* sind jetzt auch Kondensatoren mit Nennspannungen von 575 V DC, und 900 V DC verfügbar. Damit umfassen die Serien jeweils Ausführungen mit Nennspannungen von 450 V DC, 575 V DC (neu), 800 V DC, 900 V DC (neu), 1100 V DC und 1300 V DC. Die Kondensatoren decken ein Kapazitätsspektrum von 1,0 µF bis 110 µF ab und sind für Betriebstemperaturen von bis zu 105 °C ausgelegt. Dank niedriger ESR-Werte unter 2,0 mΩ liegt die maximale Stromtragfähigkeit je nach Typ bei bis zu 20 ARMS bei 70 °C und einer Frequenz von 10 kHz. Während der gesamten Lebensdauer von 200.000 h weisen die Bauelemente eine sehr geringe Kapazitätsdrift auf. Die MKP-Kondensatoren sind selbstheilend, wodurch das Ausfallrisiko selbst bei Überspannungsspitzen deutlich reduziert ist.

Für Entwickler ergibt sich durch die beiden neuen Spannungswerte eine noch höhere Design-Flexibilität. So können geforderte Spezifikationen bei minimalen Bauelementegrößen und gesenkten Kosten ohne Abstriche hinsichtlich der Zuverlässigkeit noch genauer erfüllt werden.

Durch die sehr guten elektrischen Eigenschaften eignen sich die Kondensatoren als Zwischenkreiskapazitäten für getaktete Stromversorgungen oder Frequenzumrichter sowie zur Befilterung. Dank ihrer Langlebigkeit können sie in Applikationen mit erhöhten Anforderungen an die Zuverlässigkeit eingesetzt werden. Dazu zählen Stromversorgungen für die Industrie-Elektronik, Photovoltaik-Wechselrichter, Röntgengeräte, LED-Straßenbeleuchtungen, Induktionsherde oder Ladegeräte.

Die Kondensatoren sind in Rastermaßen von 27,5 mm bis 52,5 mm für die Leiterplattenmontage erhältlich. Neben den konventionellen 2-Pin-Ausführungen werden auch 4-Pin-Varianten angeboten. Diese bieten eine erhöhte Stabilität gegen Schock und Vibration, wodurch sie sich auch für Applikationen in der Automobil-Elektronik eignen.

Glossar

  • MKP: Metallisierter Kunststoff Propylen; auf eine wenige µm dünne Kunststofffolie (Dielektrikum) wird eine Metallisierung aufgebracht. Daraus entsteht der Kondensatorwickel.
  • Selbstheilung: Durch Überspannung erzeugte Durchschläge führen zu einer lokalen Verdampfung der Metallisierung, wodurch der Kondensator trotzdem weiter funktionsfähig bleibt.

Hauptanwendungsgebiete

  • Zwischenkreiskapazitäten in Stromversorgungen und Frequenzumrichtern mit erhöhten Anforderungen an die Zuverlässigkeit
  • Filterkondensatoren in getakteten Stromversorgungen

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Breites Spektrum an Nennspannungen von 450 V DC bis 1300 V DC
  • Niedrige ESR-Werte von minimal kleiner 2,0 mΩ
  • Hohe Stromtragfähigkeit von bis zu 20 ARMS
  • Hohe Lebensdauer von 200.000 h
  • 4-Pin-Ausführungen mit erhöhter mechanischer Stabilität verfügbar

Über die TDK Corporation


Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Heute umfasst das TDK Portfolio passive Bauelemente und Produkte für magnetische Anwendungen genauso wie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte TDK einen Umsatz von 9,9 Milliarden USD und beschäftigte rund 79.000 Mitarbeiter weltweit.

Über die TDK-EPC Corporation

Die TDK-EPC Corporation, ein Tochterunternehmen des TDK Konzerns, ist ein führender Hersteller von elektroni­schen Bauelementen, Modulen und Systemen mit Sitz in Tokio/Japan. TDK-EPC ging 2009 aus dem Zusammenschluss des TDK Bauelementegeschäfts mit dem EPCOS Konzern hervor. Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Magnete, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte unter den Produktmarken TDK und EPCOS.

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/film_mkp

Leseranfragen bitte an marketing.communications@epcos.com