21. November 2013

Induktivitäten: Chip-Induktivitäten-Serie in Baugröße 2220 erweitert

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation präsentiert ein deutlich erweitertes Spektrum an EPCOS Chip-Induktivitäten der Serie SIMID 2220-T (B82442T*). Sie deckt nun in der E12-Reihe Induktivitätswerte im Bereich von 1,0 μH bis 10.000 μH ab. Die Stromtragfähigkeit der SMT-Bauelemente liegt zwischen 46 mA und 3510 mA. Die Gleichstromwiderstände weisen Werte von 25 mΩ bis 112 Ω auf.

Die neuen Induktivitäten sind nach AEC-Q200 qualifiziert und eignen sich für einen Temperaturbereich von -55 °C bis 150 °C. Darüber hinaus sind sie RoHS-kompatibel und Reflow-lötbar gemäß dem Standard JEDEC J-STD 020.

Dank der hohen Stromtragfähigkeiten können die Induktivitäten in einer Vielzahl unterschiedlicher Applikationen eingesetzt werden. Durch die LCP-Umhüllung (Liquid Crystal Polymer) sind die Bauelemente sehr robust und können auch extremen mechanischen Belastungen standhalten. Sie eignen sich zur Filterung sowie zur Ent- und Einkopplung von Versorgungsspannungen ebenso wie als Speicherdrosseln in DC-DC-Wandlern.

Hauptanwendungsgebiete

  • Filterung, Einkopplung, Entkopplung von Versorgungsspannungen
  • Speicherdrosseln für DC-DC-Wandler

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Sehr breites Spektrum an Induktionswerten von 1,0 μH bis 10.000 μH
  • Hohe Stromtragfähigkeit von bis zu 3510 mA

Kenndaten

SerieAbmessungen [mm]Induktivität
[μH]
Nennstrom [mA]Gleichstromwiderstand [Ω]
B82442T5,6 x 5,0 x 5,01 bis 10.00046 bis 35100,025 bis 112

Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme*, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte TDK einen Umsatz von 9,1 Milliarden USD und beschäftigte rund 80.000 Mitarbeiter weltweit.

* Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/smt_inductors

Leseranfragen bitte an marketing.communications@epcos.com