13. November 2012

SAW-Komponenten: Hochintegriertes Frontend-Modul für Smartphones

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation präsentiert das neue, hochintegrierte EPCOS Frontend-Modul D5058 für Smartphones. Es bedient neben den konventionellen GSM-Bändern mit 850, 900, 1800 und 1900 MHz auch die WCDMA-Bänder 1, 2, 4 und 5. Darüber hinaus werden die LTE-Bänder 2, 4, 5 und 17 abgedeckt. Neben drei konventionellen SAW-Filtern und fünf Duplexern sind in dem Modul die Bandwahlschalter sowie Decoder integriert. Hinzu kommt ein ESD-Schutz bis zu 4 kV am Antennen-Ausgang. Damit bietet das neue Frontend-Modul den derzeit höchstmöglichen Integrationsgrad.

Neben der hohen Integrationsdichte zeichnet sich das Frontend-Modul D5058 durch sehr kompakte Abmessungen von nur 8,0 x 4,95 x 1,0 mm³ aus. Je nach Band und Filter liegt die Einfügedämpfung zwischen 1,2 dB und 3,8 dB.

Die integrierten EPCOS Frontend-Lösungen ermöglichen es Entwicklern, neue Smartphones und konventionelle Mobiltelefone trotz der Integration weiterer Funktionen gewohnt kompakt realisieren zu können. Im Vergleich zu diskreten Lösungen kann mit EPCOS Frontend-Modulen der Platzbedarf auf der Platine um bis zu 40 Prozent gesenkt werden.

Hauptanwendungsgebiete

  • Smartphones und konventionelle Mobiletelefone

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Abdeckung mehrere GSM, WCDMA und LTE-Bänder
  • Integration von drei SAW-Filtern und fünf Duplexern
  • Minimale Abmessungen von nur 8,0 x 4,95 x 1,0 mm³

Über die TDK Corporation


Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte TDK einen Umsatz von 9,9 Milliarden USD und beschäftigte rund 79.000 Mitarbeiter weltweit.

Über die TDK-EPC Corporation


Die TDK-EPC Corporation, ein Unternehmen des TDK Konzerns, ist der Hersteller des TDK Portfolios von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen. Die am 1. Oktober 2009 gegründete TDK-EPC hat ihren Sitz in Tokio, Japan und ist aus dem Zusammenschluss des TDK Bauelementegeschäfts mit dem EPCOS Konzern hervorgegangen. Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.

Für weitere Informationen über das Produkt wenden Sie sich an unseren Vertrieb unter www.epcos.de/inquiry

Leseranfragen bitte an marketing.communications@epcos.com