3. Dezember 2009

SAW-Komponenten: Musterkit mit SAW-Filtern für die automatische Datenerfassung (TDK-EPC Corporation)

Bild nicht verfügbar

TDK-EPC, eine Tochtergesellschaft der TDK Corporation, präsentiert ein neues Musterkit mit SAW-Filtern für AMI-Systeme (Advanced Metering Infrastructure). Die Bauelemente sind für Mittenfrequenzen zwischen 315 MHz und 2450 MHz ausgelegt. Das Musterkit enthält Filter mit Breitband- und Schmalband-Charakteristik, deren nutzbare Bandbreite 0,6 MHz bis 97 MHz, beziehungsweise 0,1 MHz bis 0,6 MHz beträgt. Die Einfügedämpfung liegt zwischen nur 1,4 dB und 3,3 dB.

Die Filter werden in robusten und hermetisch dichten Keramikgehäusen mit einer Größe von 3 x 3 x 1 mm³ angeboten. Ihre zulässige Betriebstemperatur liegt zwischen -45 °C und +125 °C.

Die SAW-Filter werden unter anderem in drahtlosen Messdatenerfassungssystemen eingesetzt. So lassen sich zum Beispiel Zählerstände von Gas- und Wasseruhren sowie Elektrizitätszählern einfach und kostengünstig erfassen und Tarifinformationen an die Zähler senden.

Datenblätter, Anwendungsbeispiele und weitere Informationen sind auf einer beiliegenden CD-ROM zusammengefasst.

Glossar

  • SAW-Filter: Surface-Acoustic-Wave-Filter. Diese Filter werden etwa in Mobiltelefonen, TV-Tunern und der Automobil-Elektronik eingesetzt.
  • AMI: Advanced Metering Infrastructure: Mit dieser Technologie können Zählerstände drahtlos erfasst sowie Tarifinformationen an die Zähler gesendet werden. Im Gegensatz zu konventionellen Messdatenerfassungs-Systemen (AMR) gestattet AMI die bidirektionale Kommunikation mit Zählern.
  • Mittenfrequenz: Mitte des Durchlassbereichs eines Filters.
  • Einfügedämpfung: Verlust des Filters bei der zu übertragenden Frequenz.

Hauptanwendungsgebiete

  • Advanced Metering Infrastructure; Systeme zur drahtlosen Messdatenerfassung

Wesentliche Eigenschaften

  • Mittenfrequenzbereich zwischen 315 MHz und 2450 MHz
  • Geringe Einfügedämpfung zwischen 1,4 dB und 3,3 dB
  • Großer Bereich der Betriebstemperatur zwischen -45 °C und +125 °C
  • Robuste und hermetisch dichte Keramikgehäuse

Wesentliche Kenndaten

Serie/ ParameterBandbreite [MHz]Einfügedämpfung [dB]
Breitbandfilter 0,6 bis 971,4 bis 2,9
Schmalbandfilter0,1 bis 0,61,9 bis 3,3

Über TDK-EPC


Die TDK-EPC Corporation (TDK-EPC), ein Tochterunternehmen des TDK-Konzerns, ist ein führender Hersteller von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen mit Sitz in Tokio/ Japan. TDK-EPC ist aus dem Zusammenschluss des Bauelementegeschäfts von TDK mit dem EPCOS-Konzern hervorgegangen und vertreibt seine Produkte unter den Produktmarken TDK und EPCOS.

Zu dem Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien- Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren. Mit diesem Portfolio bietet TDK-EPC ein breit gefächertes Angebot an hervorragenden Produkten und Lösungen aus einer Hand und konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, der Industrie- und der Konsum-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika.

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.com/saw_automotive

Leseranfragen bitte an:

EPCOS AG

Fax +49 89 636-22471

marketing.communications@epcos.com