19. November 2009

SMD-Varistoren: Musterkit mit Varistoren für Überspannungsschutz bis 385 Volt (TDK-EPC Corporation)

Bild nicht verfügbar

TDK-EPC, eine Tochtergesellschaft der TDK Corporation, präsentiert ein neues Musterkit mit SMD-CU-Varistoren von EPCOS. Die elektrischen Parameter dieser CTVS-Bauelemente (Ceramic Transient Voltage Suppression) entsprechen denen von bedrahteten Scheibenvaristoren der bewährten EPCOS-Serien SIOV-S05 in der Baugröße 3225 und SIOV-S07 in der Baugröße 4032.

Die im Musterkit enthaltenen Varistoren decken einen Spannungsbereich von 16 V DC bis 385 V DC ab und sind für Stoßstrombelastungen zwischen 100 A und 1200 A bei einem Normimpuls von 8/20 µs ausgelegt. Dabei kann abhängig vom Typ eine maximale Energie zwischen 2200 mJ und 23000 mJ für 2 ms absorbiert werden. Die Bauelemente mit max. Betriebswechselspannung größer als 130 VRMS entsprechen den Forderungen von UL und CSA. Alle Varistoren des Musterkits sind RoHS-kompatibel und können bis zu einer Temperatur von 85 °C ohne Derating betrieben werden.

Neben der Standardserie für die Industrie- und Konsum-Elektronik enthält das Musterkit auch spezielle Serien für die Automobil-Elektronik und Applikationen in der Telekommunikation. Datenblätter, Anwendungsbeispiele sowie weitere Informationen sind auf einer beiliegenden

CD-ROM zusammengefasst.

Glossar

  • Varistor: Spannungsabhängiger Widerstand, auch als VDR (Voltage Dependent Resistor) bezeichnet. Der Varistor geht bei einer definierten Spannung vom nichtleitenden in den leitenden Zustand über.
  • RoHS: Restriction of Hazardous Substances. Diese Richtlinie regelt seit 2003 den Gebrauch bestimmter Substanzen in Elektro- und Elektronikgeräten.
  • UL: Underwriters Laboratories sind eine 1894 in den USA gegründete Organisation zur Überprüfung und Zertifizierung von Produkten und ihrer Sicherheit.
  • CSA: Die Canadian Standards Association ist eine nicht-staatliche Organisation, die Normen und Standards setzt sowie Produkte auf ihre Sicherheit überprüft und zertifiziert.

Hauptanwendungsgebiete

  • Überspannungsschutz in Geräten der Industrie-, Konsum-, Automobil- und IT-Elektronik

Wesentliche Eigenschaften

  • Hohe Stoßstrombelastbarkeit bis 1200 A
  • Bidirektionaler Überspannungsschutz
  • Geeignet für bleifreies Löten
  • Spezielle Serien für die Automobil-Elektronik und Anwendungen in der Telekommunikation
  • UL- und CSA-Zulassung

Wesentliche Kenndaten

Serie/ ParameterStandardTelecomAutomotive
Betriebsgleichspannung V DC [V]85 bis 38512516
Stoßstrombelastbarkeit 8/20 µs [A]400 bis 12001200100 bis 250
Max. absorbierbare Energie 2 ms [mJ]2200 bis 23 000760012 J/10 Impulse

Über TDK-EPC


Die TDK-EPC Corporation (TDK-EPC), ein Tochterunternehmen des TDK-Konzerns, ist ein führender Hersteller von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen mit Sitz in Tokio/ Japan. TDK-EPC ist aus dem Zusammenschluss des Bauelementegeschäfts von TDK mit dem EPCOS-Konzern hervorgegangen und vertreibt seine Produkte unter den Produktmarken TDK und EPCOS.

Zu dem Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien- Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren. Mit diesem Portfolio bietet TDK-EPC ein breit gefächertes Angebot an hervorragenden Produkten und Lösungen aus einer Hand und konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, der Industrie- und der Konsum-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika.

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.com/ctvs

Leseranfragen bitte an:

EPCOS AG

Fax +49 89 636-22471

marketing.communications@epcos.com