9. November 2010

Varistoren: Integrierter Selbstschutz gegen Brandgefahr (TDK-EPC Corporation)

Bild nicht verfügbar

TDK-EPC, ein Unternehmen der TDK Corporation, präsentiert eine neue Serie von EPCOS ThermoFuse-Varistoren (ETFV), die vor Überlastung geschützt sind und damit einer Brandgefahr vorbeugen. Bei den Bauelementen der ETFV-Serie ist ein Scheibenvaristor der AdvanceD-Serie mit einer thermisch gekoppelten Sicherung in Serie geschaltet und in einem Gehäuse integriert. Die mit einem speziellen Kunststoff ummantelte Thermosicherung trennt einen überhitzten Varistor vom Stromkreis und verhindert so das Entstehen von Flammen und Rauch. Dadurch steigt die Zuverlässigkeit des zu schützenden Geräts. Dank der Hitzebeständigkeit und flammhemmenden Bauweise erfüllen die ThermoFuse-Varistoren die Spezifikation nach UL 94 V-0. Ferner sind sie nach UL 1449 3rd Edition, UL 60691 und IEC 6 0950-1 Annex Q qualifiziert.

Die EPCOS ETFV-Serie hat neben den beiden Anschlussdrähten für den Varistor einen dritten Anschluss, der sich für das Geben eines Warnsignals nutzen lässt – zum Beispiel kann über eine LED signalisiert werden, dass die Sicherung angesprochen hat.

Das Produktspektrum umfasst Scheiben, die inklusive ihres Gehäuses einen Durchmesser von 14 mm, 20 mm oder 25 mm haben. TDK-EPC ist einer der weltweit wenigen Hersteller, der einen ThermoFuse-Varistor mit 25-mm-Scheibe anbietet. Die verschiedenen ETFV-Varianten sind für die Absorption maximaler Stoßströme der Impulsform 8/20 µs zwischen 6 kA und 20 kA bei Nennspannungen zwischen 130 VRMS und 420 VRMS konzipiert. Die Stoßstrombelastbarkeit liegt bei 20.000 A, die maximale Energieaufnahme beträgt dabei 700J für 2 ms.

Anwendungen für ETFV sind etwa Haushaltsgeräte, Stromversorgungen, Wechselrichter für Solaranlagen und Antriebe. Darüber hinaus werden sie für den allgemeinen Leitungs- und Geräteschutz eingesetzt.

Glossar

  • Varistor: Spannungsabhängiger Widerstand. Er wird auch als VDR (Voltage Dependent Resistor) bezeichnet. Varistoren sind im Normalzustand sehr hochohmig. Erst bei Erreichen oder Überschreiten einer bestimmten Spannung werden sie schlagartig leitend. Mit dieser Charakteristik eignen sie sich zum Überspannungsschutz.

Hauptanwendungsgebiete

  • Überspannungsschutz von Haushaltsgeräten, Stromversorgungen, Wechselrichtern für Solaranlagen, Antrieben sowie der allgemeine Leitungs- und Geräteschutz.

Wesentliche Eigenschaften

  • Integrierte Sicherung zum Schutz vor Brand und Rauchbildung
  • Spezifiziert nach

    UL 94 V-0, UL 1449 3rd Edition, UL 60691 und IEC 6 0950-1 Annex Q

  • Hohe Stoßstromverträglichkeit zwischen 6 kA und 20 kA (8/20 µs)

Über TDK-EPC


Die TDK-EPC Corporation (TDK-EPC), ein Unternehmen des TDK Konzerns, ist ein führender Hersteller von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen mit Sitz in Tokio/ Japan. TDK-EPC ist aus dem Zusammenschluss des Bauelementegeschäfts von TDK mit dem EPCOS Konzern hervorgegangen und vertreibt seine Produkte unter den Produktmarken TDK und EPCOS.

Zu dem Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien- Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren. Mit diesem Portfolio bietet TDK-EPC ein breit gefächertes Angebot an hervorragenden Produkten und Lösungen aus einer Hand und konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, der Industrie- und der Konsum-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika.

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/varistors_thermofuse

Leseranfragen bitte an:

EPCOS AG

Fax +49 89 636-22471

marketing.communications@epcos.com