Februar 2018

electronica China 2018

Innovative Lösungen für alle Anwendungen

  • 14. bis 16. März 2018
  • Mittwoch und Donnerstag: 9:00 bis 17:00 Uhr
    Freitag: 9:00 bis 16:00 Uhr
  • Shanghai New International Expo Centre (SNIEC), No. 2345 Longyang Road, Pudong, New Area Shanghai, China
  • Halle E5, Stand 5106


Herzlich willkommen auf der electronica China 2018, einer führenden Fachmesse für elektronische Bauelemente und Systeme in China und Asia Pacific! Wir präsentieren unser innovatives und breites Spektrum an EPCOS und TDK Produkten, Lösungen und Systemen für alle Branchen der Elektronik und Elektrotechnik. Zu den Exponaten gehören Kondensatoren, Induktivitäten, Schutzbauelemente, Sensoren und MEMS-Produkte sowie vieles mehr.
Der Fokus liegt auf Anwendungen in der Automobil-Elektronik mit besonderem Focus auf xEV-Lösungen. Auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologie werden Lösungen vor allem für Smartphones, IoT und Wearables sowie Bauelemente zur drahtlosen Energieversorgung gezeigt. Im Bereich der Industrie- und Energie-Elektronik liegt der Fokus auf Lösungen für Robotik und Photovoltaik-Anlagen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Produkt-Highlights

Weltweit erster Solid-State-Akku in kompakter SMD-Technologie

Der TDK CeraCharge™ ist der weltweit erste Solid-State-Akkumulator in SMD-Technologie. In der kompakten Baugröße EIA 1812 (4,5 x 3,2 x 1,1 mm3) bietet der je nach Anforderung etliche Dutzend bis 1000 Mal wieder aufladbare Akku eine Kapazität von 100 µAh bei einer Nennspannung von 1,4 V. Kurzfristig können auch Ströme im Bereich einiger mA entnommen werden. Aufgrund der SMD-Technologie lässt sich der Akku einfach bestücken und in Reflow-Lötprozessen verarbeiten, was wiederum die Produktionskosten des Endgeräts senkt.
Im Gegensatz zu den meisten gängigen Technologien handelt es sich bei CeraCharge um einen Solid-State-Akkumulator ohne flüssige Elektrolyte. Ähnlich wie Keramik-Kondensatoren basiert er auf einer Vielschicht-Technologie und vereint eine relativ hohe Energiedichte auf kleinstem Raum mit der Prozesssicherheit bei der Herstellung von Vielschichtbauelementen. Die Verwendung eines keramischen Festkörpers als Elektrolyt schließt zudem die Gefahr von Brand, Explosion oder des Auslaufens von Elektrolytflüssigkeit aus.
Zur Erhöhung von Kapazität und Spannung können einzelne CeraCharge Chips beliebig in Serie und parallel geschaltet werden, wodurch sich ihnen ein sehr breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten eröffnet – besonders in IoT-Anwendungen. Dazu zählen zum Beispiel Real Time Clocks, Bluetooth Beacons, Wearables oder Energy Harvesting. 

Weitere Informationen

PowerHap™ – hohe Leistung mit haptischem Feedback

Der innovative TDK PowerHap™ Piezo-Aktuator mit haptischem Feedback ist jetzt in den drei kompakten Typen 2.5G, 7G und 15G verfügbar. Sie können bei einer Beaufschlagung mit einer Masse von 100 Gramm sehr hohe Beschleunigungswerte von 2,5 g, 7 g und 15 g erreichen. Die Bauelemente mit integrierter Sensorfunktion zeichnen sich auch bei Kraft und Reaktionszeit durch konkurrenzlose Leistungswerte aus. Damit bieten die PowerHap Aktuatoren eine bislang nicht gekannte Qualität des haptischen Feedbacks. Entsprechend verbessern die kompakten und leistungsstarken Bauelemente die sensorische Erlebnisqualität von Human Machine Interfaces (HMIs) ganz erheblich und nutzen dafür den gesamten Bereich der menschlichen Tastempfindlichkeit.
PowerHap basiert auf Vielschicht-Piezoscheiben mit migrationsfreie Kupfer-Innenelektroden. Dank der Vielschichttechnologie lassen sich die Aktuatoren mit verhältnismäßig niedrigen Spannungen betreiben, je nach Typ bis zu 60 V oder 120 V. Dabei dehnen sich die Scheiben in z-Richtung nur minimal aus, kontrahieren aber aufgrund der Volumenerhaltung des Piezoeffekts gleichzeitig in x- und y-Richtung. Diese Kontraktion wird mit Hilfe von zwei Zimbeln, die auf beiden Seiten der Platte befestigt sind, in z-Richtung um den Faktor 15 verstärkt.
Verglichen mit konventionellen elektromagnetischen Lösungen, wie ERM-Motoren (Eccentric Rotary Motor) und LRA-Aktuatoren (Linear Resonant Actuator) bietet PowerHap große Beschleunigung und Kraft, eine gleichzeitig niedrige Bauhöhe und die kürzeste Reaktionszeit, und das bei bemerkenswert niedrigen Energiewerten pro Klick von 1 mJ, 3 mJ bzw. 8 mJ. Zudem stellt er in ein und demselben Bauelement eine integrierte Sensorfunktion zur Verfügung.

Weitere Informationen

Robuste 3D-Transponderspulen mit hoher Sensitivität

Die neue TDK Serie kompakter 3D-Transponderspulen zeichnet sich durch hohe Sensitivität für Passive-Entry-Passive-Start-Systeme (PEPS) sowie andere Zugangssysteme aus. Die Bauelemente der Serie B82453C*A* mit Abmessungen von nur 11,5 x 12,5 x 3,6 mm3 werden in sechs Varianten angeboten, mit Sensitivitäten im Bereich von 45 mV/µT bis 83 mV/µT und Induktivitätswerten von 4,75 mH bis 13,2 mH. Die Mittenfrequenz beträgt 125 kHz. Das optimierte Design des Kerns hat zur Folge, dass die Sensitivitäten der neuen 3D-Transponderspulen um rund 20 Prozent über den Werten von Vorgänger- und Wettbewerbstypen mit vergleichbaren Induktivitätswerten liegen. Damit lassen sich insbesondere PEPS-Systeme von Fahrzeugen aus größerem Abstand als bisher aktivieren.
Aufgrund der Kunststoffumspritzung und der lasergeschweißten Anschlüsse sind die RoHS-kompatiblen Bauelemente mechanisch sehr stabil. Dies wurde mit Hilfe der für PEPS-Bauelemente vorgeschriebenen strengen Falltests nachgewiesen. Die neuen Transponderspulen sind nach AEC-Q200 qualifiziert. 

Weitere Informationen

Robuste MKP-Typen für AC-Anwendungen

Die neue Serie von EPCOS MKP-Folien-Kondensatoren (B3275*) ist für den Einsatz bei Wechselspannungen mit hohen Ripple-Strömen optimiert. Verfügbar sind die neuen Typen in den Spannungsklassen 250 VRMS, 275 VRMS und 310 VRMS und decken ein Kapazitätsspektrum von 1 µF bis 70 µF ab. Ein besonderes Leistungsmerkmal ist ihre hohe Robustheit; die Kondensatoren bestehen einen THB-Test (Temperature, Humidity, Bias) bei 60 °C, 95 Prozent relativer Luftfeuchte und angelegter Nennspannung für 1000 Stunden.
Die neuen MKP-Folien-Kondensatoren sind für eine maximale Betriebstemperatur von 105 °C ausgelegt und entsprechen mit ihren Gehäusen und der Vergussmasse UL 94 V-0. Abhängig von Kapazitätswert und Spannungsklasse betragen die Rastermaße 27,5 mm, 37,5 mm oder 52,5 mm. In den beiden letzteren Rastermaßen werden auch 4-Pin-Typen angeboten.
Bei einer Temperatur von 70 °C und 90 Prozent der Nennspannung beträgt die erwartete Lebensdauer der Kondensatoren mehr als 60.000 Stunden.
Typische Anwendungsgebiete der neuen EPCOS MKP-Folien-Kondensatoren sind Ausgangsfilter von Umrichtern, USV-Anlagen sowie geregelte Antriebe.

Weitere Informationen

Verlustarmes Ferritmaterial für hohe Frequenzen

Das neue Ferrit-Material PC200 auf MnZn-Basis zeichnet sich durch geringe Verluste bei hohen Frequenzen aus. Es wurde speziell für Stromversorgungen und Umrichter entwickelt, die mit schnell schaltenden Leistungshalbleitern auf GaN-Basis arbeiten. Das Material ist für einen Frequenzbereich von 700 kHz bis 4 MHz optimiert, und das Maximum der übertragbaren Leistung wird bei einer Schaltfrequenz von 1,8 MHz bis 2 MHz sowie 100 °C Betriebstemperatur erreicht. Die Curie-Temperatur liegt bei über 250 °C.
Besonders gut ist PC200 für Übertrager geeignet, die auf Ringkern- oder Planarkern-Topologien basieren, verfügbar ist das Ferrit-Material in den Kernbauformen EFD, ELP, EQ, ER, I und RM. Aufgrund seiner herausragenden Materialeigenschaften können jetzt wesentlich kleinere Stromversorgungen hergestellt werden, die sich darüber hinaus durch einen höheren Wirkungsgrad auszeichnen. Ausschlaggebend dafür ist die geringe Verlustleistung von PC200, weshalb sein Einsatz auch zu einer wesentlich höheren Energieeffizienz der Anwendung beiträgt.
 

Weitere Informationen

Kompakte Automotive-Chip-Varistoren mit hoher Zuverlässigkeit

Die neue TDK AVRH-Serie von Chip-Varistoren für Automotive-Applikationen deckt maximale Betriebsspannungen von 19 V bis 70 V bei Kapazitätswerten zwischen 4,7 pF und 50 pF ab. Die miniaturisierten Überspannungsschutz-Bauelemente sind in der IEC-Baugröße 1005 (EIA 0402) mit Abmessungen von nur 1,0 x 0,5 x 0,5 mm3 verfügbar. Damit sind sie bei ähnlicher Performance um 75 Prozent kleiner als bestehende Produkte. Die hoch zuverlässigen Bauelemente der AVRH-Serie sind für einen breiten Betriebstemperaturbereich von -55 °C bis +150 °C ausgelegt, können Kontaktentladungen von 25 kV entsprechend IEC 61000-4-2 aushalten und sind nach AEC-Q200 qualifiziert.
Um die für Automotive-Applikationen erforderliche hohe Zuverlässigkeit zu erreichen, kommt bei der neuen AVRH-Serie eine besondere Beschichtungs-Technologie von TDK zum Einsatz. Dadurch sind die Bauelemente für die verschiedensten Steuergeräte sowie für Bussysteme wie LIN, CAN, CAN-FD und FlexRay geeignet. Darüber hinaus können die neuen Chip-Varistoren in Systemen eingesetzt werden, die zur Kommunikation BroadR-Reach, MOST oder Automotive-Ethernet nutzen. 

Weitere Informationen

Dünnfilm-Metall-Induktivität für hohen Nennstrom


Die neue TDK Dünnfilm-Metall-Induktivität TFM160808ALC für Stromversorgungen zeichnet sich durch ihren Gleichstromwiderstand von maximal nur 62 mΩ aus, der damit um 30 Prozent niedriger ist als der von bestehenden Typen – etwa von TFM160808ALM (Induktivitätswert 0,47 μH). Der neue Typ, dessen Induktivitätswert ebenfalls 0,47 µH beträgt, bietet neben kompakten Abmessungen von nur 1,6 x 0,8 x 0,8 mm3 auch einen hohen Nennstrom von 2,6 A. Dank eines neu entwickelten Metallkerns bietet die Dünnfilm-Induktivität über den breiten Bereich des Ausgangsstroms von 10 mA bis 2,5 A eine niedrigere Verlustleistung und damit eine höhere Effizienz als bestehende Typen. Dadurch lässt sich die Effizienz von DC-DC-Wandler-basierten Stromversorgungen um nahezu 1 Prozent steigern. 

Weitere Informationen


DOWNLOAD

Teilen

Mehr zum Thema