März 2017

Hannover Messe 2017

Innovative Lösungen für die Industrie-Elektronik

Bild nicht verfügbar
  • 24. bis 28. April 2017
  • Montag bis Freitag: 9:00 bis 18:00 Uhr
  • Messegelände, 30521 Hannover
  • Halle 13, Stand C66

Herzlich willkommen auf der Hannover Messe 2017! Präsentiert wird das umfangreiche und innovative Spektrum an EPCOS Bauelementen für die Industrie-Elektronik. Im Fokus stehen dabei EMV-Lösungen und Produkte zur Blindleistungskompensation.

Produkt-Highlights

Ableitströme eliminieren mit LeaXield™  

Das EPCOS LeaXield Modul ist eine Lösung zur Eliminierung von Ableitströmen in Anwendungen, die auf Frequenzumrichtern basieren. Ableitströme können Fehlerstromschutzschalter zum Auslösen bringen und in einigen Anwendungen auch dazu führen, dass Schutzschalter mit geringen Auslöseschwellen wie zum Beispiel 30 mA nicht oder nur mit sehr großem Zusatzaufwand eingesetzt werden können. Das LeaXield Modul wird in industrieüblichen dreiphasigen TN-Netzen zwischen Fehlerstromschalter und EMV-Eingangsfilter des Umrichters geschaltet. Es benötigt keine weitere Stromversorgung.

Über einen Strommess-Übertrager detektiert LeaXield die lastseitigen Gleichtaktströme. Diesen entsprechend speist das LeaXield Modul über einen Verstärker und ein Kondensatornetzwerk gegenphasig gelagerte Ströme auf die Leitungen, wodurch die vom Frequenzumrichter erzeugten Ableitströme fast vollständig kompensiert werden. LeaXield ist derzeit für Lastströme von bis zu 150 A bei einer Bemessungsfrequenz von 50/60 Hz und Leiter-Leiter-Spannungen von bis 520 V AC ausgelegt. LeaXield Module können bis zu einem Ableitstrom von 1000 mA eingesetzt werden. Neben der Ableitstromreduzierung können die LeaXield Module auch die Elektromagnetische Verträglichkeit in der Anlage im Bereich bis etwa 500 kHz deutlich verbessern. So weist typischerweise die Gleichtaktdämpfung bei 4 kHz bis zu 30 dB auf, bei 10 kHz sogar bis zu 40 dB und bei 150 kHz bis zu 15 dB.

Das EPCOS LeaXield Modul kann in bestehenden, auf Umrichtern basierenden Anlagen nachgerüstet werden. Dies verbessert nicht nur deren EMV, sondern erhöht auch die Fehlerstromschutzschalter-Kompatibilität der Anlage. Darüber hinaus lässt sich die LeaXield Schaltung auch in Filterlösungen integrieren. Dadurch ist der Einsatz wesentlich kleinerer und damit kostengünstigerer stromkompensierter Filterdrosseln möglich.

Produkt-Anfrage

Blindstromkondensatoren bieten höheren Einschaltstrom

Die beiden EPCOS PhaseCap®-Energy-Serien von Blindstromkondensatoren zeichnen sich durch ihre deutlich verbesserte Performance aus. Die Bauelemente sind mit Gas- oder Resinolfüllung verfügbar, für Spannungen von 230 V AC bis 690 V AC ausgelegt und bieten Kompensationsleistungen von 5 kvar bis 33 kvar.

Bei den gasgefüllten Kondensatoren der Serie B25674* konnte die Lebensdauer im Vergleich zu bestehenden Typen um knapp 40 Prozent von 130.000 auf 180.000 Stunden verlängert werden. Eine Steigerung um 25 Prozent wurde beim maximal zulässigen Einschaltstrom erreicht, der jetzt bei 500 x IR liegt. Die Kondensatoren können auch deutlich häufiger geschaltet werden: Die Anzahl der maximalen Schaltzyklen pro Jahr hat sich von 7500 auf 15.000 verdoppelt und die zulässige Betriebstemperatur konnte um 5 K auf nun 60 °C gemäß IEC 60831-1 gesteigert werden.

Die kunstharzgefüllten Kondensatoren der Serie B25675* zeichnen sich durch eine zu erwartende Lebensdauer von sogar 200.000 Stunden aus und sind ebenfalls für eine maximale Betriebstemperatur von 60 °C und einen Einschaltstrom von 500 x IR ausgelegt.

Ein weiteres deutlich verbessertes Leistungsmerkmal der beiden Serien ist die im Vergleich zu bestehenden Typen gesteigerte Energiedichte: Sie wurde zum Beispiel bei dem 440 V-Typen mit 28 kvar um rund 20 Prozent von 9,7 kvar/l auf nun 11,8 kvar/l gesteigert. Dieser Sprung spiegelt sich auch in den kompakten Abmessungen wider: So liegen die Durchmesser der PhaseCap-Energy-Kondensatoren je nach Typ nur noch bei 75 mm bis 125 mm, die Höhen bei 164 mm bis 224 mm.

Weitere Informationen

Aktive Harmonische Filter verbessern Energiequalität deutlich

EPCOS PQSine™ ist eine Serie Aktiver Harmonischer Filter zur Verbesserung der Energiequalität. Die modular aufgebauten Filtersysteme sind für 3-phasige Netze mit und ohne Neutralleiter bei Nennspannungen bis 690 V AC mit 50/60 Hz konzipiert. Mit den Filtern können Oberschwingungen bis zur 50. Harmonischen erfasst und gefiltert werden. PQSine ist in Schritten von 60 A (400 V Version), bzw. 140 A (690 V Version) bis zu einem maximalen Kompensationsstrom von 600 A (400 V Version), bzw. 560 A (690 V Version) in einem einzigen Filtersystem verfügbar.

Herzstück der Aktiven Harmonischen Filter ist ein Controller, der auf einem 32-Bit digitalen Signalprozessor (DSP) basiert und mit einer Abtastrate von 48 kHz (400 V Version), bzw. 32 kHz (690 V Version) arbeitet. Mit einer Reaktionszeit von nur 21 µs (400 V Version) bzw. 32 µs (690 V Version) zählt der PQSine Aktivfilter zum Spitzenfeld in seiner Klasse. Der SDC (Selective Drive Control) Algorithmus ist schneller als die herkömmlich benutzten Algorithmen basierend auf der Fourier Analyse (FFT). Im Gegensatz zur klassischen Blindleistungskompensation, die ausschließlich induktive Lasten kompensiert, können mit PQSine auch kapazitive Blindleistungsanteile kompensiert werden. Neben der hervorragenden Befilterung sorgen die Aktiven Harmonischen Filter der PQSine Serie auch für eine Symmetrierung der Lasten auf alle Phasen.

Weitere Informationen

DOWNLOAD

Teilen

Mehr zum Thema