Dezember 2011

Ferrite

Magnetic Design Tool verbessert

Ab sofort steht die neue Version 5.1 des EPCOS Magnetic Design Tools mit erweitertem Funktionsumfang zur Verfügung. Die Software bietet eine eingängige Benutzeroberfläche und viele Grafikoptionen. Windows XP, Windows Vista und jetzt auch Windows 7 eignen sich als Betriebssystem.

Das Magnetic Design Tool bietet Zugriff auf die digitalisierten Materialdaten aller EPCOS Ferrite. Zudem ermöglicht es die schnelle Berechnung anwendungsbezogener Parameter und deren graphische Darstellung. Mit der Version 5.1 können Entwickler darüber hinaus die Parameter eigener Kerne definieren und diese in die Berechnung einbeziehen.

Die Datenbank enthält unter anderem die Materialien N45, T36 und T66 für Breitbandübertrager sowie die Materialien N51 und N95 für Leistungsübertrager.

Zu den Features des verbesserten Tools gehören:

  • Neu: Berechnungen auf Basis nutzerdefinierter Kernparameter
  • Neu: Datenbank um Steinmetz-Koeffizienten für die Verluste erweitert
  • Darstellung der komplexen Permeabilität und Impedanz in Abhängigkeit von der Frequenz
  • Übertragbare Leistung unter Berücksichtigung von Skin- und Proximity-Effekten (Übertragung aus dem Drahtberechnungsmenü)
  • Berechnung des Klirrfaktors (3. Harmonische) unter aktuellen Schaltungsbedingungen bei verschiedenen Temperaturen
  • Signalformabhängige Berechnung der Verlustleistung
  • Angabe der Drahtstärke gemäß der American Wire Gauge (AWG)
  • Performance-Faktor für die Materialien N95 und N51

Zur Unterstützung von Design-ins finden Sie die Datenblätter zu allen Materialien gegliedert nach

Applikation unter www.epcos.de/ferrite_materials

Download Design Tool

DOWNLOAD

Teilen

Mehr zum Thema