November 2017

Ferrite

70 Prozent weniger Kupfer-Zusatzverluste durch verteilte Luftspalte

Die TDK Corporation präsentiert die weltweit ersten Ferrite, die eine Reduzierung der Kupfer-Zusatzverluste um bis zu 70 Prozent ermöglichen. Grundlage dafür ist die spezielle Kernfertigungstechnik mit verteilten Luftspalten, die höhere Betriebsfrequenzen und kleinere induktive Bauelemente in der Stromversorgungstechnik zulässt. Aufgrund eines verringerten magnetischen Streufelds werden die Kupfer-Zusatzverluste auch bei hohen Frequenzen deutlich verringert. Dank der verteilten Luftspalte in Mittelbutzen wird zudem die Magnetfeld-Emission in die Umgebung wirkungsvoll verhindert.

Verfügbar sind die Ferrit-Kerne mit verteilten Luftspalten in den Bauformen E, EQ, ER, ETD, PM und PQ in jeweils unterschiedlichen Baugrößen sowie in allen EPCOS Leistungs­materialien. Für Anwendungen, bei denen im Vergleich zur ursprünglichen Schaltfrequenz der 2- bis 3-fache Wert zum Einsatz kommt, bieten Ferrit-Kerne mit drei gleichmäßig verteilten Luftspalten das beste Preis-/ Leistungsverhältnis. Neben den Standardlösungen kann TDK auch eine kundenspezifische Anzahl von Luftspalten realisieren.

Hauptanwendungsgebiete der neuen Kerne sind Speicherdrosseln und Übertrager in getakteten Stromversorgungen und Invertern.


Hauptanwendungsgebiete

  • Speicherdrosseln und Übertrager in getakteten Stromversorgungen und Invertern

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Reduzierung der Kupfer-Zusatzverluste um bis zu 70 Prozent.
  • Breites Spektrum an Bauformen, Größen und Materialien

DOWNLOAD

Teilen

Mehr zum Thema