Mai 2016

Induktivitäten

Kompakte SMT-Hochstromdrosseln

Die TDK Corporation hat ihr Portfolio an EPCOS ERU SMT-Leistungs-induktivitäten um die neue Serie ERU19 erweitert, die 10 Typen umfasst. Das Spektrum der Induktivitätswerte erstreckt sich von 1,0 µH bis 30 µH und die Sättigungsströme liegen bei 10,1 A DC bis 43 A DC.

Die neuen Leistungsinduktivitäten zeichnen sich vor allem durch ihre kompakte Bauform aus: Bei einer Grundfläche von nur 19,9 x 20,5 mm² variieren die niedrigen Bauhöhen abhängig vom Typ zwischen 8,35 mm (1,0 µH) und 10,85 mm (30 µH). Diese flache Bauweise beruht auf einem Design mit Flachdrahtwicklung, das auch zu einer Reduzierung der Verluste führt. Die Gleichstromwiderstände liegen zwischen 1,20 mΩ und 18,65 mΩ.

Die Hochstromdrosseln der Serie B2559*A019 sind für Betriebstemperaturen von -40 °C bis +150 °C ausgelegt. Als Ausgangs- und Speicherdrosseln können sie in den verschiedensten Topologien von Stromversorgungen eingesetzt werden. Dazu zählen POL-Wandler (Point Of Load), DC-DC-Wandler, Hochstrom-Schaltnetzteile sowie xEV-Anwendungen. Die Bauelemente sind RoHS-kompatibel, die Qualifizierung nach AEC-Q200 ist beantragt.

Hauptanwendungsgebiete

  • Ausgangs- und Speicherdrosseln für POL-Wandler (Point Of Load), DC-DC-Wandler,
    Hochstrom-Schaltnetzteile, xEV-Anwendungen

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Kompakte Abmessungen dank Flachdrahtwicklung
  • Hohe Sättigungsströme von bis zu 43 A DC
  • Geringe Verluste

DOWNLOAD

Teilen

Mehr zum Thema