9. November 2016

Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren: Erstmals Vibrationsfestigkeit von 60 g

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation präsentiert neue EPCOS Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren, die erstmals* für 60 g gemäß IEC 60068-2-6 spezifiziert sind**. Sie vereinen höchste Vibrationsfestigkeit, Kompaktheit und beste elektrische Performance in einem Bauelement.

Die robusten Kondensatoren sind in drei Design-Varianten verfügbar (Axial-lead, Soldering Star und Double Plated Design) mit Abmessungen von 16 x 25 mm bis 18 x 39 mm (D x L). Sie decken Kapazitätswerte von 270 µF bis 5800 µF ab, der Spannungsbereich reicht von 25 V bis 100 V. Zudem zeichnen sich alle 60-g-Typen durch ihre hohe Temperaturbeständigkeit von bis zu 150 °C aus und sie sind nach AEC-Q200 qualifiziert.

Um höchste Vibrationsfestigkeit zu erreichen, setzt TDK auf axiales Design. Es weist gegenüber dem vielfach eingesetzten Single-ended-Design entscheidende konstruktionsbedingte Vorteile auf: So verhindern flexible Verbindungselemente zwischen den Anschlüssen und den Folien die direkte Übertragung von Schwingungen an den Terminals. Außerdem wird der Wickel vom Gehäuse sowohl in axialer als auch in radialer Richtung durch Druckkräfte fest eingespannt. Die Fixierung in radialer Richtung erfolgt durch eine Sicke, also eine ringförmige Einbuchtung auf halber Höhe des Aluminium-Bechers.

Anwendungsgebiete der neuen EPCOS Kondensatoren sind DC-DC-Wandler und Motor-Inverter.

* laut TDK Marktanalysen, Stand November 2016
** Test Fc, Frequenzbereich 10 bis 2000 Hz, 3 x 2 h, Verschiebungsamplitude max. 0,75 mm je 10 g, Raumtemperatur; Kondensator am Becher mit Standard EPCOS Halterung fixiert 

Hauptanwendungsgebiete

  • DC-DC-Wandler und Motorinverter in der Automobil-Elektronik

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Extrem hohe Vibrationsfestigkeit von 60 g
  • Zulässige Betriebstemperatur von bis zu 150 °C

Für weitere Informationen wenden Sie sich an unseren Vertrieb unter www.epcos.de/inquiry.

 

Über die TDK Corporation
Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme*, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte TDK einen Umsatz von 10,2 Milliarden USD und beschäftigte rund 92.000 Mitarbeiter weltweit.

* Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.