9. November 2010

Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren: Robuste Ausführungen für die Automobil-Elektronik (TDK-EPC Corporation)

Bild nicht verfügbar

TDK-EPC, ein Unternehmen der TDK Corporation, präsentiert das neue Design von EPCOS Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren zur Steigerung der Energieeffizienz in der Automobil-Elektronik. Die Kondensatoren zeichnen sich durch ihren besonders robusten mechanischen Aufbau aus, so dass sie auch harte Belastungen in Fahrzeugen überstehen. Sie bieten eine Vibrationsfestigkeit von bis zu 40 g, können in einem weiten Temperaturbereich von -55 °C bis +150 °C betrieben werden und haben eine Brauchbarkeitsdauer von 10.000 Stunden bei 125 °C. Außerdem überzeugen sie durch geringe ESR- und ESL-Werte.

Die neuen Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren sind als 3-Pin Single-ended- und Lötstern-Versionen in unterschiedlichen Designs für erhöhte mechanische Beanspruchungen entsprechend IEC 60068-2-6 erhältlich. Sie benötigen keine zusätzlichen Befestigungen auf der Leiterplatte, was bei Kunden den Fertigungsprozess vereinfacht und Kosten spart.

Dank der niedrigen ESR-Werte bieten die axialen Typen mit einem Durchmesser von zum Beispiel 21 mm eine sehr hohe Wechselstrombelastbarkeit. Dadurch sind bei extremen Anforderungen weniger parallel geschaltete Kondensatoren erforderlich, was zur Senkung der Kosten beiträgt und die Zuverlässigkeit erhöht. So kann ein einziger axialer Typ bis zu drei Single-ended-Typen bei gleicher elektrischer Leistungsfähigkeit ersetzen. Diese Lösung benötigt nur 40 Prozent des ursprünglichen Volumens bei gleicher Wechselstrombelastbarkeit.

Einsatzgebiete der robusten und zuverlässigen Kondensatoren sind Motor-Management- und elektronische Einspritzsysteme, Getriebesteuerungen und Lenkhilfen sowie Motoren für Lüfter, Scheibenwischer oder Öl- und Wasserpumpen.

Alle Typen sind in RoHS-kompatibler Ausführung erhältlich. Außerdem bietet TDK-EPC Varianten, die eine Ausbildung von Whiskern verhindern.

Glossar

  • ESR: Equivalent series resistance. Der Serienersatzwiderstand tritt bei allen Bauelementen auf und sollte so gering wie möglich sein, um Verluste zu minimieren.
  • Whisker: Nadelförmige Einkristalle, die besonders an zinnbeschichteten Oberflächen auftreten können. Whisker wachsen unter bestimmten mechanischen oder thermischen Bedingungen und können als abgebrochenes Teil zu Kurzschlüssen auf der Leiterplatte führen.

Hauptanwendungsgebiete

  • Baugruppen und Systeme in der Automobil-Elektronik wie zum Beispiel Motor-Management- und elektronische Einspritzsysteme, Getriebesteuerungen und Lenkhilfen sowie Motoren für Lüfter, Scheibenwischer oder Öl- und Wasserpumpen.

Wesentliche Eigenschaften

  • Hohe Vibrationsfestigkeit von bis zu 40 g
  • Weiter Temperaturbereich von -55 °C bis +150 °C
  • Hohe Lebensdauer >10.000 Stunden bei 125 °C

Über TDK-EPC


Die TDK-EPC Corporation (TDK-EPC), ein Unternehmen des TDK Konzerns, ist ein führender Hersteller von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen mit Sitz in Tokio/ Japan. TDK-EPC ist aus dem Zusammenschluss des Bauelementegeschäfts von TDK mit dem EPCOS Konzern hervorgegangen und vertreibt seine Produkte unter den Produktmarken TDK und EPCOS.

Zu dem Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien- Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren. Mit diesem Portfolio bietet TDK-EPC ein breit gefächertes Angebot an hervorragenden Produkten und Lösungen aus einer Hand und konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, der Industrie- und der Konsum-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika.

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/al_caps

Leseranfragen bitte an:

EPCOS AG

Fax +49 89 636-22471

marketing.communications@epcos.com