1. November 2008

Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren: Robuste axiale Ausführung für die Automobil-Elektronik

Bild nicht verfügbar

Für die Automobil-Elektronik hat EPCOS eine neue axiale Serie entwickelt, die sich durch ihre besonders robuste und gleichzeitig kompakte Bauform mit hohem CV-Produkt auszeichnet. Dank eines verbesserten mechanischen Designs können die axialen Kondensatoren bei geeigneter Befestigung in einer Umgebung mit Schock- und Vibrationsbelastungen von bis zu 40 g eingesetzt werden. Sie sind für einen Dauerbetrieb bis zu 140 °C ausgelegt. Im Vergleich zu den bisherigen Serien konnte die Wechselstrombelastbarkeit bei gleichzeitig deutlicher Reduzierung des ESR um bis zu 50 Prozent gesteigert werden. Dieser Schritt konnte durch ein innovatives Design in Verbindung mit neuen Materialien, die sich bereits mehrfach in Automobil-Anwendungen durch ihre hohe Zuverlässigkeit und Robustheit bewährt haben, erreicht werden.


Die Kondensatoren sind mit Spannungen zwischen 25 V DC und 63 V DC verfügbar und decken dabei Kapazitäten von 300 µF bis 10.000 µF ab. Abhängig von Spannung und Kapazität liegen die Abmessungen zwischen 12 mm x 30 mm (D x L) und 21 mm x 49 mm. Die Kondensatoren werden sowohl in axialer (B41690*) Ausführung als auch mit Lötstern (B41790*) angeboten.

Leseranfragen bitte an:

EPCOS AG

Fax +49 89 636-22471

marketing.communications@epcos.com