25. Juli 2013

Datenbuch: Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren im Überblick

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation präsentiert das neue EPCOS Datenbuch Aluminum Electrolytic Capacitors, Ausgabe 2013, das neben dem bewährten Portfolio auch viele Produktneuheiten abdeckt. Dazu zählen die Snap-in Serien B43541* und B43544*, die sich durch ihre höheren Nennspannungen von 600 V DC (85 °C) beziehungsweise 550 V DC (105 °C) auszeichnen. Auch Schraubanschluss-Kondensatoren gibt es jetzt in den Serien B43700* und B43720* mit 600 V DC Nennspannung (85 °C).

Weitere Highlights sind neue Typen in verschiedenen Anschlussformen für die Industrie- und Automobil-Elektronik, die sich durch deutlich höhere Stromtragfähigkeiten auszeichnen. Aufgenommen wurden auch die neuen ultrakompakten Snap-in-Typen der Serien B43640* und B43644*. Für höchste Anforderungen bezüglich Stromtragfähigkeit und Brauchbarkeitsdauer wurde die neue Snap-in Serie B43547 mit 8000 h Brauchbarkeitsdauer bei 105 °C aufgenommen.

Das Datenbuch umfasst Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren mit den Anschlussformen Schraubanschluss, Snap-in, Axial und Single-ended. Außerdem sind Kondensatoren für Puls-Anwendungen sowie Large-Size-Typen für Anwendungen in der Automobil-Elektronik aufgeführt. Detaillierte, technische Beschreibungen unterstützen Entwickler bei der Auswahl des passenden Kondensators für fast alle Anwendungen. Das englischsprachige Datenbuch umfasst 716 Seiten und kann unter EPC:27026-7600 unter www.epcos.de/publikationen bestellt werden.

Leseranfragen bitte an marketing.communications@epcos.com

Über die TDK Corporation
Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte TDK einen Umsatz von 9,1 Milliarden USD und beschäftigte rund 80.000 Mitarbeiter weltweit.

Über die TDK-EPC Corporation
Die TDK-EPC Corporation, ein Unternehmen des TDK Konzerns, ist der Hersteller des TDK Portfolios von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen. Die am 1. Oktober 2009 gegründete TDK-EPC hat ihren Sitz in Tokio, Japan und ist aus dem Zusammenschluss des TDK Bauelementegeschäfts mit dem EPCOS Konzern hervorgegangen. Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.