10. Oktober 2013

EMV-Bauelemente: Erweitertes Netzdrossel-Spektrum für Frequenzumrichter

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation präsentiert eine neue Produktgruppe von EPCOS Standard-Netzdrosseln für Frequenzumrichter mit Diodeneingangsbrücke. Mit den sieben neuen Typen der Serie B86305* wird ein Strombereich von 4 A bis 230 A abgedeckt. Die Drosseln sind für eine Bemessungsspannung von 520 V AC und, je nach Typ, für eine bezogene Kurzschlussspannung von 5 bis 6 Prozent ausgelegt. Dadurch werden vom Frequenzumrichter verursachte Netzrückwirkungen effizient unterdrückt.

Darüber hinaus zeichnen sich die neuen Drosseln durch ihre hohe Sättigungsfestigkeit aus: Die Induktivität bleibt bis zum 1,5-fachen Bemessungsstrom konstant. Sie liegt selbst bei
3-fachem Bemessungsstrom immer noch oberhalb von 60 Prozent ihres Nennwerts. Die Drosseln der Baureihe B86305L*R000 beziehungsweise S000 werden nach einem UL zugelassenen Isoliersystem der Klasse F gefertigt. Die Typen sind bis zur 60-A-Variante mit Kupferwicklung und Klemmenanschluss ausgeführt. Die Drosseln für 100 A und 230 A werden mit einer Aluminiumbandwicklung und Schienenanschluss gefertigt.

Hauptanwendungsgebiete

  • Frequenzumrichter für Antriebe, Pumpen, Aufzüge, Klima- und Förderanlagen
  • Dreiphasige Stromversorgungen

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Bemessungsspannung von 520 V AC
  • Stromstärken von 4 A bis 230 A
  • Konstante Induktivität bis zum 1,5-fachen Bemessungsstrom

Kenndaten

BestellnummerBemessungs-
spannung
[V AC]
Nennstrom
[A]
Widerstand
[mΩ]
Induktivität*
[mH]
B86305L0004R000520433510
B86305L0010R00052010784
B86305L0016R0005201642,22
B86305L0030R0005203012,41
B86305L0060R000520606,20,5
B86305L0100S0005201003,20,3
B86305L0230S0005202300,90,15

* Toleranz: -0/+20%, pro Phase ±5% bezogen auf den Mittelwert

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/reactors

Leseranfragen bitte an marketing.communications@epcos.com

Über die TDK Corporation
Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte TDK einen Umsatz von 9,1 Milliarden USD und beschäftigte rund 80.000 Mitarbeiter weltweit.

Über die TDK-EPC Corporation
Die TDK-EPC Corporation, ein Unternehmen des TDK Konzerns, ist der Hersteller des TDK Portfolios von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen. Die am 1. Oktober 2009 gegründete TDK-EPC hat ihren Sitz in Tokio, Japan und ist aus dem Zusammenschluss des TDK Bauelementegeschäfts mit dem EPCOS Konzern hervorgegangen. Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.