23. Januar 2018

EMV-Bauelemente: Kompakte Entstörfilter für LED-Beleuchtungen

Bild nicht verfügbar
  • Rauschunterdrückung im Frequenzbereich von 20 MHz bis 100 MHz
  • Störunterdrückung vergleichbar mit der von gewickelten Bauelementen größerer Bauform
  • Entspricht CISPR 15 Standards für LED-Beleuchtungen

Die TDK Corporation hat die MAF-Filter-Serie zur Störunterdrückung um den neuen Typen MAF2520ASS600C erweitert, der sich speziell für LED-Beleuchtungssysteme eignet. Der neue Filter ist in Vielschichttechnologie ausgeführt, hat kompakte Abmessungen von nur 2,5 x 2,0 x 0,85 mm3 und kann für Rauschunterdrückung im Frequenzbereich von 20 MHz bis 100 MHz eingesetzt werden. Darüber hinaus bietet der neue MAF-Typ eine vergleichbare Performance wie gewickelte Filter in größerer Bauform. Das Bauelement ist für einen Nennstrom von 500 mA ausgelegt und zeichnet sich durch einen geringen Gleichstrom-Widerstand von nur 0,28 mΩ (typ.) aus. Bei einer Frequenz von 30 MHz beträgt die Impedanz 3,4 kΩ. Dank des weiten Bereichs der Betriebstemperatur von -40 °C bis +125 °C kann der Filter auch in Umgebungen mit hohen Temperaturen betrieben werden. Außerdem entspricht der MAF2520ASS600C den CISPR 15 Standards für LED-Beleuchtungen. Die Serienproduktion begann im Januar 2018.

Dank der geringen Leistungsaufnahme von LED-Lichtquellen bei gleichzeitig hoher Lebensdauer werden sie zunehmend in allen Bereichen der Gebäudebeleuchtung verwendet. Daneben verstärkt sich der Trend zu intelligenten vernetzten Beleuchtungs­systemen, die über Controller angesteuert werden. Der neue miniaturisierte TDK Entstörfilter MAF2520ASS600C ist darauf ausgerichtet, Controller vor Störungen zu schützen, die von den AC-DC-LED-Stromversorgungen erzeugt werden. Künftig wird TDK weitere Entstörfilter mit hoher Leistungsfähigkeit in noch kompakteren Abmessungen anbieten.


Hauptanwendungsgebiete

  • Vernetzte LED-Beleuchtungssysteme für Gebäude

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Rauschunterdrückung im Frequenzbereich von 20 MHz bis 100 MHz
  • Weiter Bereich der Betriebstemperatur von -40 °C bis +125 °C für den Einsatz in Umgebungen mit hohen Temperaturen
  • Kompakte Abmessungen von 2,5 x 2,0 x 0,85 mm3
  • Entspricht CISPR 15 Standards für LED-Beleuchtungen

Kenndaten

TypAbmessungen
[mm]
Impedanz
[Ω] 
1 MHz
Impedanz
[Ω] 
30 MHz
DC-Widerstand
[Ω] Typ.
DC-Widerstand 
[Ω] Max.
Nennstrom 
[mA]
MAF2520ASS600C2,5 x 2,0 x 0,85 6034000,280,36500

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter

https://product.tdk.com/info/en/catalog/datasheets/suppression-filter_commercial_maf2520a_en.pdf


Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung elektronischer und magnetischer Produkte Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst passive Bauelemente wie Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Produkte, Piezo- und Schutzbauelemente als auch Sensoren und Sensor-Systeme sowie Stromversorgungen. Diese Produkte werden unter den Marken TDK, EPCOS, InvenSense, Micronas, Tronics und TDK-Lambda vertrieben. Darüber hinaus bietet das Unternehmen im Wesentlichen Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie und digitale Speichermedien. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, Industrie- und Konsum-Elektronik, und das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte TDK einen Umsatz von 10,5 Milliarden USD und beschäftigte rund 100.000 Mitarbeiter weltweit.