9. April 2015

Ferrite: Verlustarm bei hohen Frequenzen

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation präsentiert das neue EPCOS Ferritmaterial N59, das sich durch geringe Verluste bei hohen Frequenzen auszeichnet. Es wurde speziell für Stromversorgungen und Umrichter entwickelt, die mit schnell schaltenden Leistungshalbleitern auf GaN-Basis arbeiten. Das Material ist für einen Frequenzbereich von 700 kHz bis 2 MHz optimiert. Das Maximum der übertragbaren Leistung wird bei einer Schaltfrequenz von 2 MHz und 100 °C Betriebstemperatur erreicht. Die Curie-Temperatur liegt bei über 280 °C.

Besonders gut ist N59 für Übertrager geeignet, die auf Ringkern-Topologien basieren. Aufgrund seiner herausragenden Materialeigenschaften können Stromversorgungen wesentlich kleiner konzipiert werden. Gleichzeitig steigt ihr Wirkungsgrad wegen der geringen Verlustleistung des Ferritmaterials, weshalb der Einsatz von N59 auch zu einer wesentlich höheren Energieeffizienz beiträgt.

Hauptanwendungsgebiete

  • Übertrager in Stromversorgungen und Umrichtern, die mit schnell schaltenden Leistungshalbleitern
    auf GaN-Basis arbeiten

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Geringe Verlustleistung im Frequenzbereich von 700 kHz bis 2 MHz; höchste übertragbare Leistung bei 2 MHz

Für weitere Informationen wenden Sie sich an unseren Vertrieb unter www.epcos.de/inquiry

Leseranfragen bitte an marketing.communications@epcos.com.

Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme*, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte TDK einen Umsatz von 9,6 Milliarden USD und beschäftigte rund 83.000 Mitarbeiter weltweit.

* Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.