11. Juli 2017

Folien-Kondensatoren: Erweitertes Portfolio an Leistungskondensatoren

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation präsentiert ein deutlich erweitertes Portfolio an einphasigen EPCOS Leistungskondensatoren für die Industrie-Elektronik. Die Kondensatoren der Serie B32370* bis B32374* sind für AC-Nennspannungen von 250 VRMS bis 600 VRMS ausgelegt, decken ein Kapazitätsspektrum von 5 µF bis 600 µF ab und die maximale Strombelastbarkeit liegt typabhängig zwischen 15 A und 60 A. Die Becherdurchmesser betragen 40 mm bis 136 mm bei Bauhöhen von 64 mm bis 265 mm. Ein besonderes Leistungsmerkmal ist die hohe Zuverlässigkeit und Lebensdauer, die bei 100.000 Stunden liegt. Die kunstharzgefüllten und PCB-freien Kondensatoren sind für eine Dauerbetriebstemperatur von 70 °C ausgelegt, entsprechen IEC 61071-1 und sind nach UL zugelassen.

Für die Anschlüsse sind drei Varianten verfügbar: Schraubgewinde M6 bis M10, sowie Steck- oder Klemmanschlüsse. Zur sicheren Befestigung und gleichzeitiger Erdung verfügen die neuen EPCOS Kondensatoren über Gewindebolzen am Becherboden. Die Kondensatoren sind selbstheilend und verfügen über eine interne Überdruck-Abreißsicherung.

Typische Einsatzgebiete dieser Leistungskondensatoren sind Filter in USV-Anlagen sowie Ausgangsfilterkreise in Frequenzumrichtern und Wechselrichtern von Photovoltaik- und Windenergieanlagen.


Hauptanwendungsgebiete

  • Filterkreise in USV-Anlagen
  • Frequenzumrichter
  • Wechselrichter von Photovoltaik- und Windenergieanlagen

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Hohe Lebensdauer von 100.000 Stunden (IEC 61071-1)
  • Breites Kapazitäts- und Spannungsspektrum
  • Hohe Strombelastbarkeit von bis zu 60 A

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/pec


Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung elektronischer und magnetischer Produk­te Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst passive Bauelemente wie Keramik-, Alumi­nium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Produkte, Piezo- und Schutzbauelemente als auch Sensoren und Sensor-Systeme sowie Stromversorgungen. Diese Produkte werden unter den Marken TDK, EPCOS, InvenSense, Micronas, Tronics und TDK-Lambda vertrieben. Darüber hinaus bietet das Unternehmen im Wesentlichen Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie und digitale Speicher­medien. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, Industrie- und Konsum-Elektronik, und das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte TDK einen Umsatz von 10,5 Milliarden USD und beschäf­tigte rund 100.000 Mitarbeiter weltweit.