13. Februar 2008

Hauptversammlung 2008

Geschäftsjahr 2007

  • EPCOS steigert Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 76 Prozent
  • Umsatzzuwachs erneut zweistellig


Geschäftsjahr 2008

  • EBIT im 1. Quartal um mehr als 30 Prozent verbessert
  • Trend zu höherer Energieeffizienz treibt Wachstum


Hauptversammlung

  • Erhöhung der Dividende auf 0,30 EUR
  • Ermächtigung zum Aktienrückkauf

Geschäftsjahr 2007

EPCOS setzt profitables Wachstum fort


EPCOS hat im Geschäftsjahr 2007 (1. Oktober 2006 bis 30. September 2007) seine positive Geschäftsentwicklung fortgesetzt.

Der Umsatz konnte gegenüber Vorjahr erneut zweistellig gesteigert und das EBIT um 76 Prozent verbessert werden. „Nach 2006 haben wir 2007 nochmals an Fahrt zugelegt und unser Unternehmen in entscheidenden Belangen gestärkt“, so der Vorstandsvorsitzende Gerhard Pegam heute auf der Hauptversammlung in München. „EPCOS steht so gesund da wie seit den Boom-Jahren 2000 und 2001 nicht mehr!“

Der Umsatz stieg um 10 Prozent auf 1,44 Milliarden EUR (Vorjahr: 1,31 Mrd. EUR). Dabei wurde ein EBIT von plus 83 Millionen EUR erzielt (Vorjahr: plus 47 Mio. EUR). Das Ergebnis nach Steuern konnte auf 64 Millionen EUR verdreifacht werden (Vorjahr: plus 21 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie betrug plus 0,98 EUR (Vorjahr: plus 0,32 EUR).

Der Netto-Cash-Flow belief sich auf 31 Millionen EUR (Vorjahr: 98 Mio. EUR, inklusive 68 Mio. EUR aus dem Verkauf des Tantal-Kondensatoren-Geschäfts).

Geschäftsjahr 2008

EBIT im 1.Quartal um mehr als 30 Prozent gesteigert


Die insgesamt gute Nachfrage der vorangegangenen Quartale setzte sich im 1. Quartal 2008 fort (1. Oktober bis 31. Dezember 2007).

Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte der Umsatz um 10 Prozent auf 367 Millionen EUR gesteigert werden. Nahezu alle Abnehmerbranchen haben zu dieser positiven Entwicklung beigetragen. Auf Basis der Rechnungslegung nach IFRS belief sich das EBIT im Berichtsquartal auf 28 Millionen EUR und lag damit um mehr als 30 Prozent über dem Vorjahreswert. Das Ergebnis nach Steuern hat sich auf 19 Millionen EUR verdreifacht.

Operative Schwerpunkte


EPCOS will im laufenden Geschäftsjahr seine Wettbewerbsposition stärken und neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen. Für 2008 erwartet das Unternehmen ein Umsatzwachstum von etwa 5 Prozent und eine Verbesserung des Konzern-EBIT auf rund 110 Millionen EUR.

Um diese Ziele zu erreichen, konzentriert sich EPCOS im Schwerpunkt auf seine Innovationskraft und die Fortführung der Qualitäts- und Kostensenkungsprogramme. Auch 2008 will sich das Unternehmen neue Geschäftsmöglichkeiten über Akquisitionen und Kooperationen erschließen. Die Stellung in Boom-Märkten wie China und Indien soll gefestigt werden, ohne das Kerngeschäft und die Präsenz im Heimmarkt Europa zu vernachlässigen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Sanierung des Geschäftsbereichs Folien-Kondensatoren.

Trend zu höherer Energieeffizienz als wichtiger Wachstumstreiber


Zwei Drittel seines Umsatzes tätigt EPCOS mit Industriezweigen, die weniger empfindlich auf kurzfristige konjunkturelle Schwankungen reagieren und damit stabiler sind als beispielsweise die Konsum-Elektronik. „Dies ist einer der Gründe, warum wir – trotz der augenblicklichen konjunkturellen Verunsicherung – mit einer gewissen Zuversicht nach vorne schauen“, sagte Vorstandsvorsitzender Gerhard Pegam.


Dabei gewinnt der Trend zur Steigerung der Energieeffizienz elektrischer Geräte und Systeme fortlaufend an Bedeutung und entwickelt sich zu einem immer wichtigeren Wachstumstreiber. Über ein Viertel des Konzernumsatzes erzielt EPCOS bereits heute mit Produkten, die direkt oder indirekt dazu beitragen, den Energieverbrauch sowie die Verluste bei der Energieverteilung zu senken. Dazu zählen Piezo-Aktuatoren für kraftstoffsparende Einspritzsysteme von Automotoren genauso wie Kondensatoren für Windkraft- und Solaranlagen oder Bauelemente für Energiesparlampen. „Damit leistet EPCOS einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt“, so Pegam.

Hauptversammlung

Dividendenerhöhung auf 0,30 EUR

EPCOS will seine Aktionäre an der positiven Geschäftsentwicklung im Berichtsjahr teilhaben lassen und schlägt der Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,30 EUR je Aktie vor. Das entspricht einer Dividendenerhöhung um 50 Prozent, nachdem EPCOS bereits für das Geschäftsjahr 2006 eine Dividende in Höhe von 0,20 EUR je Aktie ausgeschüttet hatte.


Aus der Dividende für das Geschäftsjahr 2007 ergibt sich eine Ausschüttungssumme von 19,6 Millionen EUR. Die verbleibenden 78,7 Millionen EUR des Bilanzgewinns der EPCOS AG in Höhe von insgesamt 98,3 Millionen EUR sollen auf neue Rechnung vorgetragen werden.

Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien


Der Hauptversammlung wird außerdem vorgeschlagen, EPCOS zum Erwerb eigener Aktien zu ermächtigen. Auch wenn bei EPCOS die Finanzierung seines Wachstums im Vordergrund steht, könnte ein künftig möglicher Aktienrückkauf eine geeignete Maßnahme sein, um überschüssige liquide Mittel des Unternehmens an seine Aktionäre weiterzugeben. Darüber hinaus soll die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien EPCOS die Möglichkeit bieten, diese als Akquisitionswährung oder zur Bedienung begebener und garantierter Options- und Wandelanleihen einzusetzen.

Über EPCOS


Die EPCOS AG ist ein führender Hersteller von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen mit Sitz in München. Mit seinem breit gefächerten Produktportfolio bietet EPCOS ein umfassendes Angebot aus einer Hand und konzentriert sich auf schnell wachsende und technologisch anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, der Industrie- und der Konsum-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsbüros in Europa, Asien, Nord- und Südamerika.

Elektronische Bauelemente befinden sich in jedem elektrischen und elektronischen Gerät und sind dort für die einwandfreie Funktion unverzichtbar. Die Produkte von EPCOS speichern elektrische Energie, filtern Frequenzen und schützen vor Überspannungen und -strömen.

Im Geschäftsjahr 2007 (1. Oktober 2006 bis 30. September 2007) hat EPCOS einen Umsatz von 1,44 Milliarden EUR erzielt. Zum Ende des Geschäftsjahres beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 18.300 Mitarbeiter.

Nächster Termin


Die Ergebnisse des 2. Quartals 2008 werden am 5. Mai 2008 veröffentlicht.

Dieser Text enthält in Bezug auf die Geschäftsergebnisse, die finanzielle Situation, die Strategie und die Pläne von EPCOS Aussagen, die in die Zukunft gerichtet sind. Diese Aussagen sind durch Formulierungen wie »dürften«, »anstreben«, »beabsichtigen«, »davon ausgehen«, »erwarten«, »werden« oder vergleichbare Begriffe erkennbar. Solche vorausschauende Aussagen basieren auf einer Vielzahl von Annahmen, die sich als unrichtig erweisen können. Sie unterliegen außerdem einer Vielzahl äußerer Risikofaktoren, die EPCOS nur sehr bedingt beeinflussen kann. Das können zum Beispiel geringeres Wachstum in bedeutenden Märkten oder Veränderungen in unseren Abnehmerbranchen, in den Beziehungen zu unseren Kunden, in der Durchführbarkeit von Kostensenkungen oder in allgemeinen wirtschaftlichen und geschäftlichen Bedingungen sein. Eine Aktualisierung der in die Zukunft gerichteten Aussagen durch EPCOS ist weder geplant noch übernimmt EPCOS die Verpflichtung dazu.