28. Juni 2017

Hervorragende Leistungen: TDK würdigt Distributionspartner in Europa

  • Gold für Mouser Electronics Europe, TTI Europe und EPi-Components
  • Silber für Anglia Components, Arrow Electronics Europe und Digi-Key Electronics Europe
  • Bronze für Farnell element14 Europe

TDK Europe hat erneut seine besten Partner in der Distribution von TDK und EPCOS Bauelementen ausgezeichnet. Der TDK Distribution Award 2016 wurde in den drei Kategorien High-Service-Distributoren, Internationale Volumen-Distributoren und lokale Distributoren vergeben.

Die höchste Punktzahl erzielte Mouser Electronics Europe und wurde dafür in der Kategorie High-Service-Distributoren mit Gold ausgezeichnet. „Entscheidend war das starke Wachstum von Mouser und seine exzellente Lagerhaltung“, sagt Dietmar Jäger, Leiter des TDK Distributionsgeschäfts in Europa und stellvertretender Leiter des globalen Distributions­geschäfts. Digi-Key Electronics Europe erhielt in der Kategorie High-Service-Distributoren Silber und Farnell element14 Europe Bronze.

Bei den Internationalen Volumen-Distributoren ging Gold an TTI Europe und Silber an Arrow Electronics Europe. „Ich freue mich, dass wir damit in diesem Jahr zwei Auszeichnungen in diesem Segment vergeben konnten“, sagt Jäger. Arrow konnte seine Leistungen insbesondere im Bereich Geschäftsentwicklung steigern.

Bei den lokalen Distributoren wurde Gold an EPi-Components mit Sitz in Österreich vergeben und Silber an das britische Unternehmen Anglia Components.

Grundlage für die jährliche Bewertung der Distributionspartner ist das Senten Manten Programm von TDK. Der japanische Begriff steht für das perfekte Ergebnis, das mit 1.000 Punkten erreicht werden kann. Gewürdigt werden die Leistungen und die Zusammenarbeit der Distributoren mit TDK in vier Kategorien: Geschäftsentwicklung, Vorratsmanagement, Vertragsgestaltung und operative Leistung. Für eine Auszeichnung ist eine Mindestpunktzahl von 600 Punkten erforderlich.


Bei der Preisvergabe von links: Josef Vissing, Peter Miller (beide TDK), Christian Brugger (EPi Components), Dietmar Jäger (TDK), Geoff Breed (TTI), Ludger Trockel (TDK), Mark Burr-Lennon (Mouser Electronics), Hermann Reiter (DigiKey), Peter Arch (TDK), John Bowman (Anglia Components) und Martin Bielesch (Arrow Electronics).

Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung elektronischer und magnetischer Produk­te Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst passive Bauelemente wie Keramik-, Alumi­nium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Produkte, Piezo- und Schutzbauelemente als auch Sensoren und Sensor-Systeme sowie Stromversorgungen. Diese Produkte werden unter den Marken TDK, EPCOS, InvenSense, Micronas, Tronics und TDK-Lambda vertrieben. Darüber hinaus bietet das Unternehmen im Wesentlichen Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie und digitale Speicher­medien. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, Industrie- und Konsum-Elektronik, und das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte TDK einen Umsatz von 10,5 Milliarden USD und beschäf­tigte rund 100.000 Mitarbeiter weltweit.