25. September 2014

Induktivitäten: Bedrahtete HF-Drosseln mit hoher Strombelastbarkeit

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation präsentiert neue bedrahtete EPCOS HF-Drosseln mit hoher Strombelastbarkeit. Die Serie mit der Bezeichnung LBC+ bietet Bauelemente für Nennströme bis zu 4450 mA bei Sättigungsströmen bis zu 7700 mA. Dies entspricht einer Steigerung von bis zu 80 Prozent im Vergleich mit bisherigen Ausführungen. Das Spektrum der Induktivitätswerte erstreckt sich dabei in der E12-Reihe von 1,0 µH bis 470 µH. Die RoHS-kompatiblen Induktivitäten eignen sich für einen Betriebstemperaturbereich von -55 °C bis +125 °C.

Die Bauelemente der Serie LBC+ werden in axialer Bauform (B82144F2*) und in radialer Bauform (B82144B2*) gefertigt. Letztere verfügt über ein Rastermaß von 5 mm. Bei einem Durchmesser von 6,5 mm haben die Drosseln eine Länge von 9,2 mm. Zum Schutz vor Umwelteinflüssen sind sie mit flammhemmendem Lack überzogen und zur Identifizierung mit Farbringen nach IEC 60062 gekennzeichnet.

Dank der erhöhten Strombelastbarkeit können die Drosseln in vielfältigen Funktionen verwendet werden. Dazu zählen der Einsatz als Speicherdrosseln für DC-DC-Wandler sowie die Entstörung. Mögliche Anwendungsgebiete sind Stromversorgungen von Industrie- und Telekommunikationsanlagen, LED- und Energiespar-Lampen sowie Geräte der Unterhaltungselektronik.

Hauptanwendungen und Funktionen

  • Speicherdrosseln in DC-DC-Wandlern
  • Entstörung
  • Stromversorgungen von Industrie- und Telekommunikationsanlagen
  • LED- und Energiespar-Lampen
  • Geräte der Unterhaltungselektronik

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Hohe Strombelastbarkeit von bis zu 4450 mA
  • RoHS-kompatibel
  • Axiale und radiale Bauform verfügbar

Kenndaten

Typ

Induktivität
[µH]

Nennstrom
[mA]

Sättigungsstrom
[mA]

Resonanzfrequenz
[MHz]

B82144F2* (axial)

1 bis 470

600 bis 4450

440 bis 7700

2.3 bis 200

B82144B2* (radial)

1 bis 470

600 bis 4450

440 bis 7700

2.3 bis 200

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/rf_chokes

Leseranfragen bitte an marketing.communications@epcos.com.

Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme*, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speiche-rung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte TDK einen Umsatz von 9,6 Milliarden USD und beschäftigte rund 83.000 Mitarbeiter weltweit.

* Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.