25. Februar 2016

Induktivitäten: Kompakte SMT-Current-Sense-Übertrager für die Leistungselektronik

Bild nicht verfügbar
  • Isolationsabstände nach IEC 60664 (Basisisolation)
  • Qualifiziert nach AEC-Q200

Die TDK Corporation präsentiert zwei neue Serien von EPCOS SMT-Current-Sense-Übertragern für die Leistungselektronik. Die Typen der Serie B78417A* basieren auf EP7-Ferritkernen, zeichnen sich durch Abmessungen von nur 10,6 x 12,2 x 11,0 mm³ aus und sind für die Messung von Pulsströmen von bis zu 20 A ausgelegt. Auf der Primärseite liegt der Gleichstromwiderstand bei 1,9 mΩ. Die zweite SMT-Current-Sense-Übertragerserie B78419A* ist mit EP10-Ferritkernen aufgebaut. Diese Bauelemente haben Abmessungen von 12,8 x 13,6 x 14,4 mm³ und ihr Messbereich erstreckt sich bis 30 A. Der Gleichstromwiderstand liegt bei nur 0,5 mΩ.

Beide Serien sind mit verschiedenen Wicklungsverhältnissen verfügbar: Während die EP7-basierten Übertrager in vier Varianten mit Übersetzungen von 1:50 bis 1:125 lieferbar sind, bieten die EP10-Übertrager insgesamt fünf Typen mit Übersetzungen von 1:50 bis 1:180. Der zulässige Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von -40 °C bis +150 °C. Geeignet sind die Übertrager zur Messung von Strömen im Frequenzbereich zwischen 50 kHz und 250 kHz.

Mögliche Einsatzgebiete sind Schaltnetzteile und alle Arten von Umrichtern. Die Testspannung zwischen Primär- und Sekundärseite liegt bei 2400 V AC und die Isolationsabstände entsprechen der IEC 60664 gemäß Basisisolation. Da die Bauelemente AEC-Q200 qualifiziert sind, können sie auch in xEV-Anwendungen, etwa bei der Messung von Strömen in DC/DC Wandlern verwendet werden.

Hauptanwendungsgebiete

  • Schaltnetzteile und Umrichter aller Art
  • DC/DC Wandler in xEV-Anwendungen
  • Strommessung in 48-Volt-Bordnetzen

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Weiter Messbereich von bis zu 30 A
  • Geringer Gleichstromwiderstand
  • Isolationsabstände nach IEC 60664 (Basisisolation)
  • Hohe Isolationsfestigkeit bei kompakter Bauform
  • Qualifizierung nach AEC-Q200
  • Breites Spektrum an Wicklungsverhältnissen

Kenndaten

TypAbmessungen
[mm]
Max. Gleich-
stromwiderstand
primär [mΩ]
Maximaler Strom
[A]
Wicklungs-
verhältnis
B78417A2285A00310,6 x 12,2 x 11,01,9201:50
B78417A2286A00310,6 x 12,2 x 11,01,9201:70
B78417A2185A00310,6 x 12,2 x 11,01,9201:100
B78417A2287A00310,6 x 12,2 x 11,01,9201:125
B78419A2288A00312,8 x 13,6 x 14,40,5301:50
B78419A2289A00312,8 x 13,6 x 14,40,5301:70
B78419A2251A00312,8 x 13,6 x 14,40,5301:100
B78419A2290A00312,8 x 13,6 x 14,40,5301:125
B78419A2271A00312,8 x 13,6 x 14,40,5301:180

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/smc_cst

Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme*, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte TDK einen Umsatz von 9,0 Milliarden USD und beschäftigte rund 88.000 Mitarbeiter weltweit.

* Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.