19. August 2010

Induktivitäten: Musterkit mit stromkompensierten Ringkern-Netzdrosseln (TDK-EPC Corporation)

Bild nicht verfügbar

TDK-EPC, ein Unternehmen der TDK Corporation, präsentiert ein neues Musterkit von EPCOS mit stromkompensierten Ringkern-Netzdrosseln. Die EMV-Bauelemente sind für eine Spannung von 250 V AC ausgelegt und bieten Stromtragfähigkeiten zwischen 0,4 A und 6,0 A. Die Induktivitätswerte liegen zwischen 0,2 mH und 39 mH.

Die Netzdrosseln der Serie B82721* sind zur Unterdrückung von Gleichtaktstörungen in kompakten Schaltnetzteilen und Umrichtern aller Art konzipiert.

Mit Streuinduktivitätswerten von etwa 1 Prozent der Nenninduktivität können zusätzlich auch symmetrische Störungen unterdrückt werden. Abhängig vom Typ betragen die Gleichstromwiderstände 30 mΩ bis 2000 mΩ. Das Design der Drosseln entspricht EN 60938-2 (VDE 0565-2). Prüfzeichen nach UL 1283 (bis 300V) und ENEC/ VDE sind erteilt. Die gesamte Serie ist RoHS-kompatibel.

Das Musterkit umfasst eine Auswahl erhältlicher Drosseltypen in liegender und stehender Ausführung. Die Abmessung der liegenden Ausführung beträgt 17,9 x 17,3 x 12,6 mm³ (L x B x H), die der stehenden 18,2 x 13,2 x 20,3 mm³ (L x B x H).

Glossar

  • Gleichtaktstörung: Störspannungen und -ströme, die sich in gleicher Phasenlage und Stromrichtung sowohl auf der Hinleitung als auch der Rückleitung ausbreiten. Sie müssen unterdrückt werden, um Störungen und Fehlfunktionen elektrischer Geräte zu vermeiden.
  • UL: Underwriters Laboratories sind eine 1894 in den USA gegründete Organisation zur Überprüfung und Zertifizierung von Produkten und ihrer Sicherheit.

Hauptanwendungsgebiete

  • Unterdrückung von Gleichtaktstörungen in kompakten Schaltnetzteilen und Umrichtern aller Art.

Wesentliche Eigenschaften

  • Breites Induktivitätsspektrum zwischen 0,2 mH und 39 mH
  • Stromtragfähigkeit bis 6 A
  • Zulassungen nach UL und VDE, RoHS-kompatibel

Über TDK-EPC


Die TDK-EPC Corporation (TDK-EPC), ein Unternehmen des TDK Konzerns, ist ein führender Hersteller von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen mit Sitz in Tokio/ Japan. TDK-EPC ist aus dem Zusammenschluss des Bauelementegeschäfts von TDK mit dem EPCOS Konzern hervorgegangen und vertreibt seine Produkte unter den Produktmarken TDK und EPCOS.

Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren. Mit diesem Portfolio bietet TDK-EPC ein breit gefächertes Angebot an hervorragenden Produkten und Lösungen aus einer Hand und konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, der Industrie- und der Konsum-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika.

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.com/power_chokes

Leseranfragen bitte an:

EPCOS AG

Fax +49 89 636-22471

marketing.communications@epcos.com