30. Juli 2015

Induktivitäten: Rahmenkern-Netzdrosseln in vertikaler Bauweise

Bild nicht verfügbar
  • Grundfläche um mehr als 30 Prozent verringert
  • Gute Unterdrückung von Gleich- und Gegentaktstörungen
  • Zulassungen nach ENEC (VDE) und UL

Die TDK Corporation hat ihr Spektrum an EPCOS Rahmenkern-Netzdrosseln erweitert: Neben der eingeführten Serie B82733F* in horizontaler Ausführung ist nun auch die Serie B82733V* in vertikaler Ausführung verfügbar. Diese Bauform ist besonders dann vorteilhaft, wenn es auf der Leiterplatte an Platz mangelt. So beanspruchen die neuen Drosseln bei einer Bauhöhe von 27 mm eine Grundfläche von nur 29 x 15,5 mm². Das entspricht einer um mehr als 30 Prozent verringerten Fläche im Vergleich zur horizontalen Ausführung, die bei 14 mm Bauhöhe eine Fläche von 26,5 x 24,8 mm² benötigt.

Die stromkompensierten Drosseln sind für eine maximale Spannung von 300 V AC ausgelegt und bieten Induktivitätswerte von 10 mH bis 100 mH. Bei einer Betriebstemperatur von 40 °C können Ströme von 0,7 A bis 2,3 A bewältigt werden. Der Kunststoffträger des Kerns wie auch die Epoxidharz-Beschichtung entsprechen UL94 V-0.

Neben der guten Gleichtaktunterdrückung ergibt sich durch die relativ hohe Streuinduktivität von rund 2 Prozent auch eine gute Gegentaktunterdrückung. In vielen Fällen kann somit auf zusätzliche Bauelemente zur Gegentaktunterdrückung verzichtet werden. Damit eignen sich die Drosseln besonders gut für neue Designs von Schaltnetzteilen mit hohen Schaltfrequenzen.

Zulassungen nach ENEC (VDE) und UL liegen vor, und die Bauelemente sind RoHS-kompatibel.

Hauptanwendungsgebiete

  • Schaltnetzteile kleiner bis mittlerer Leistung

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Mehr als 30 Prozent geringerer Flächenbedarf
  • Gute Unterdrückung von Gleich- und Gegentaktstörungen
  • Zulassungen nach ENEC (VDE) und UL

Kenndaten

SerienAbmessungen
(L x B x H)
[mm]
Induktivität
[mH]
Gleichstrom-
widerstand
[Ω]
Nennstrom
[A]
B82733V* (vertikal)29 x 15,5 x 2710 bis 1000,188 bis 1,810,7 bis 2,3
B82733F* (horizontal)26,5 x 24,8 x 1410 bis 1000,188 bis 1,810,7 bis 2,3

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/power_chokes

Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme*, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte TDK einen Umsatz von 9,0 Milliarden USD und beschäftigte rund 88.000 Mitarbeiter weltweit.

* Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.