30. Oktober 2014

Induktivitäten: SMT-Current-Sense-Übertrager für die Automobil-Elektronik

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation präsentiert zwei neue EPCOS SMT-Current-Sense-Übertrager für die Automobil-Elektronik. Der kleinere Typ (B78417A2185A003) basiert auf einem EP7-Ferritkern und hat Abmessungen von nur 10,6 x 12,2 x 11 mm³. Er ist für die Messung von Pulsströmen von bis zu 20 A ausgelegt. Auf der Primärseite liegt der Gleichstromwiderstand bei 1,3 mΩ, auf der Sekundärseite bei 3,7 Ω. Der zweite, größere SMT-Current-Sense-Übertrager (B78419A2251A003) ist mit einem EP10-Ferritkern aufgebaut und misst 12,8 x 13,6 x 14,4 mm³. Sein Messbereich erstreckt sich bis 30 A. Der Gleichstromwiderstand dieses Typs liegt bei 0,5 mΩ auf der Primärseite und 2,7 Ω auf der Sekundärseite.

Beide Übertrager weisen ein Übersetzungsverhältnis von 1:100 auf und eignen sich für den weiten Temperaturbereich von -40 °C bis +150 °C. Die Testspannung zwischen Primär- und Sekundärseite liegt bei 2800 V DC. Die Isolationsabstände entsprechen der IEC 60664 gemäß Basisisolation, die Qualifizierung nach AEC-Q200 liegt vor.

Einsatzgebiete sind künftige 48-Volt-Bordnetze sowie alle xEV-Anwendungen; dort können die SMT-Current-Sense-Übertrager zur Messung der Ströme des elektrischen Antriebs dienen.

Hauptanwendungsgebiete

  • Strommessung in 48-Volt-Bordnetzen sowie allen xEV-Anwendungen
  • Erfassung der Ströme elektrischer Antriebe

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Nennströme von 20 A und 30 A
  • Isolationsabstände nach IEC 60664 (Basisisolation)
  • Weiter Temperaturbereich von -40 °C bis +150 °C
  • Qualifizierung nach AEC-Q200

Kenndaten

Typ

Abmessungen
[mm]
Max. Strom
[Arms]
Übersetzungs-
verhältnis
Temperatur-
bereich [°C]
B78417A2185A00310,6 x 12,2 x 11201:100-40 bis 150
B78419A2251A00312,8 x 13,6 x 14,4301:100-40 bis 150

Für weitere Informationen wenden Sie sich an unseren Vertrieb unter www.epcos.de/inquiry

Leseranfragen bitte an marketing.communications@epcos.com.

Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme*, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speiche-rung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte TDK einen Umsatz von 9,6 Milliarden USD und beschäftigte rund 83.000 Mitarbeiter weltweit.

* Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.