21. April 2016

Keramische Bauelemente: Neues Datenbuch zu EPCOS PTC-Thermistoren

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation präsentiert das komplett überarbeitete Datenbuch zu EPCOS PTC-Thermistoren. Die jetzt vorliegende Ausgabe 2016 umfasst das erweiterte Produktspektrum: Aufgenommen wurden unter anderem neue Serien von Einschaltstrombegrenzern, von denen die meisten nach AEC-Q200 qualifiziert sind, sowie spezielle Hochvolt-Heizelemente zur Innenraumbeheizung von Elektrofahrzeugen.

PTC-Thermistoren, auch Kaltleiter genannt, erfüllen in der Elektronik vielfältige Aufgaben. So können sie zum Beispiel als selbstregulierende und eigensichere Heizelemente eingesetzt werden. Ein anderes Anwendungsgebiet ist der Überstromschutz von Geräten und Systemen. Hier funktionieren sie als selbstrückstellende Sicherungen. Wegen der steilen Kennlinien können sie auch als Sensoren zur Temperaturüberwachung zum Beispiel von Motoren oder Laptop-PCs verwendet werden.

Das neue 281-seitige Datenbuch bietet neben den technischen Spezifikationen auch allgemeine technische Informationen sowie detaillierte Anwendungshinweise, welche die Auswahl des passenden Bauelements erleichtern.

Bestellt werden kann das englischsprachige Datenbuch mit der Nummer EPC:25028-7600 unter www.epcos.de/publications.

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/ptc

Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme*, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte TDK einen Umsatz von 9,0 Milliarden USD und beschäftigte rund 88.000 Mitarbeiter weltweit.

* Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.