28. Februar 2017

Kondensatoren: Neues Datenbuch zu Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation präsentiert das komplett überarbeitete Datenbuch zu EPCOS Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren mit den Anschlussformen Schraubanschluss, Snap-in, Axial und Single-ended. Neben bewährten Produkten beinhaltet es viele Neuheiten, zu denen die Schraubanschluss-Typen der Serien B43742* und B43762* zählen, die sich durch sehr kompaktes Design auszeichnen. Die Serien B43743* und B43763* dagegen sind für höchste Stromtragfähigkeit optimiert, für Spannungen von 350 V DC bis 450 V DC ausgelegt und weisen bei einer Temperatur von 105 °C eine Brauchbarkeitsdauer von mindestens 6000 Stunden auf.

Auch bei den Snap-in-Ausführungen werden etliche neue Serien vorgestellt, die sich durch ihre kompaktere Bauweise und eine deutlich verbesserte Stromtragfähigkeit auszeichnen. Weitere Highlights sind neue Automotive-Typen mit kompakteren Abmessungen und höherer Strombelastbarkeit, insbesondere axiale Ausführungen und Lötstern-Kondensatoren, die nun mit einer Vibrationsfestigkeit von bis zu 60 g verfügbar sind.

Darüber hinaus bietet das Datenbuch detaillierte technische Beschreibungen und ist damit ein umfassendes Nachschlagewerk, das Entwickler bei der Auswahl passender Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren unterstützt.

Es umfasst 764 Seiten, ist in Englisch erhältlich und kann mit der Nummer EPC:27031-7600 unter www.epcos.de/publications bestellt werden.

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/al_caps.

Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme*, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speiche­rung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte TDK einen Umsatz von 10,2 Milliarden USD und beschäftigte rund 92.000 Mitarbeiter weltweit.

* Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.