23. Mai 2017

Noise Suppression Sheets: Ultra-dünne Schirmungsfolie mit hoher Permeabilität

Bild nicht verfügbar
  • 60 Prozent dünner als Schirmungsfolien mit vergleichbarer Performance
  • Extrem dünne Kupferbeschichtung von nur 1 µm

Die TDK Corporation hat ihre Flexield Familie an Schirmungsfolien um eine ultra-dünne kupferbeschichtete Folie mit hoher magnetischer Permeabilität erweitert. Die neue IFM10M-Folie ist um 60 Prozent dünner als bisherige Folien und dies bei gleicher Dicke der magnetisch wirksamen Schicht sowie einer gleich hohen Schirmungs-Performance in einem breiten Frequenzbereich von 500 kHz bis 10 GHz. Bei Abmessungen von 300 x 200 mm² beträgt die Dicke der neuen Flexield Folie nur 0,04 mm. Die Serienfertigung wird im Juni 2017 beginnen.

Möglich wurde diese Verbesserung durch die einzigartige Beschichtungs-Technologie von TDK. Die IFM10M-Folie besteht aus einer magnetischen Lage und ist zusätzlich mit einer verkupferten Polypyrrol-Schicht versehen. Eine doppelseitige Folienbeschichtung ist somit nicht mehr erforderlich. Mit diesem von der Achilles Corporation entwickelten Verfahren ist es TDK gelungen, einen extrem dünnen Kupferüberzug von nur noch 1 µm Dicke zu realisieren. Dank ihrer geringen Dicke eignet sich die neue Schirmungsfolie zum Einsatz in flachen Geräten wie etwa Smartphones, Tablets, Notebooks und Stylus-Pens.

Elektronische Geräte wie etwa Smartphones werden bei gleichzeitig mehr Funktionalität und höherer Integration immer kleiner und flacher. Dadurch steigt der Schirmungsaufwand, um etwa die zuverlässige Funktion von NFC (Near Field Communication) beim gleichzeitigen drahtlosen Laden des Geräts sicherzustellen. Die neuen Folien stellen eine sehr gute Ergänzung zu den üblichen Maßnahmen zur EMI-Unterdrückung dar. Schirmungsfolien verhindern, dass Störstrahlung in das Gerät eindringt oder im Gerät entstehende Reflexionen andere Geräte in ihrer Funktion beeinflussen.

Hauptanwendungsgebiete

  • Störunterdrückung in elektronischen Geräten wie Smartphones, Tablets, und Notebooks
  • Eingabegeräte wie Stylus-Pens

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Flacheres und leichteres Gerätedesign mit hoher Schirmwirkung über einen breiten Frequenzbereich

Kenndaten

Typ

Magnetische
Permeabilität

[μ’] bei 1 MHz

Frequenzbereich
[MHz]

Standardgröße
[mm]

Stärke
[mm] 
IFM10M-025BB300X200100 (typ.)0,5 bis 10.000300 x 2000,04

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter

https://product.tdk.com/info/en/catalog/datasheets/emc_noise-sheet_ifm_hybrid_en.pdf


Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung elektronischer und magnetischer Produk­te Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst passive Bauelemente wie Keramik-, Alumi­nium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Produkte, Piezo- und Schutzbauelemente als auch Sensoren und Sensor-Systeme sowie Stromversorgungen. Diese Produkte werden unter den Marken TDK, EPCOS, InvenSense, Micronas, Tronics und TDK-Lambda vertrieben. Darüber hinaus bietet das Unternehmen im Wesentlichen Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie und digitale Speicher­medien. TDK konzen­triert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikations­technik sowie der Automobil-, Industrie- und Konsum-Elektronik, und das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte TDK einen Umsatz von 10,5 Milliarden USD und beschäf­tigte rund 100.000 Mitarbeiter weltweit.