19. August 2014

Service für Entwickler: Neues Datenbuch zu Überspannungsschutz-Bauelementen

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation präsentiert das neue überarbeitete Datenbuch zu EPCOS Ceramic Transient Voltage Suppressors (CTVS). Es beinhaltet das erweiterte Produktspektrum an Vielschicht-Varistoren (MLV), ESD/EMI-Filtern, CeraDiode®-Bauelementen sowie bedrahteten Überspannungsbegrenzern und Entstörfiltern der SHCV-Serie.

Zu den Produkt-Highlights gehört unter anderem die neue Automotive-MLV-E-Serie. Sie ist nach AEC-Q200 qualifiziert und eignet sich für Einsatztemperaturen bis zu 150 °C. Gerade bei solch hohen Temperaturen zeigen diese Schutzbauelemente deutliche Vorteile gegenüber TVS-Dioden, da kein Derating auftritt. Die Bauelemente der E-Serie sind als Einzel-Varistoren und Arrays verfügbar. Neu ist auch die Surge Protection Serie an Vielschicht-Varistoren zum Schutz vor hohen Spannungstransienten und Stoßströmen. Diese Bauelemente sind für 8/20 µs-Pulse mit Spitzenströmen von 6000 A und 10/700 µs-Pulse bis zu 45 A ausgelegt. Speziell zum Überspannungs- und ESD-Schutz von LED-Leuchtmitteln eignen sich die neuen CeraDiode-Bauelemente.

Bestellt werden kann das 332 Seiten starke englischsprachige Datenbuch mit der Bestellnummer EPC:62023-7600 unter www.epcos.de/publications

Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/ctvs and www.epcos.de/ceradiode

Leseranfragen bitte an marketing.communications@epcos.com

Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme*, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte TDK einen Umsatz von 9,6 Milliarden USD und beschäftigte rund 83.000 Mitarbeiter weltweit.

* Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.