12. Mai 2015

Stromsensoren: Serienerweiterung bei aufrastbaren AC-Stromsensoren

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation hat ihre CCT-Serie von aufrastbaren AC-Stromsensoren um zwei neue Typen für Ströme von 300 A und 80 A erweitert. Die Sensoren eignen sich für den Einbau in Schaltschränke von Energieverteilungssystemen. Mit einem Strom-Übersetzungsverhältnis von 3000:1 liegt der maximale Ausgangsstrom bei 100 mA (300-A-Typ) beziehungsweise bei 26,6 mA (80-A-Typ). Die Sensoren verfügen über einen integrierten Überspannungsschutz zur Unterdrückung von Spannungsspitzen, die auftreten können, wenn der Ausgang im Leerlauf betrieben wird.

Der 300-A-Typ hat einen inneren Durchmesser von 24 mm und eignet sich für Hochstrom-Anwendungen in Energiemanagement-Systemen von großen Gebäuden, Fertigungsanlagen und Warenhäusern. Erreicht werden die hohen Nennströme durch eine besondere Formgebung sowie mit einem sehr leistungsfähigen Ferritmaterial, das speziell für Stromsensoren entwickelt wurde. Der 80-A-Typ mit einem innerer Durchmesser von 10 mm wird aus demselben Material gefertigt wie die bereits eingeführten 30-A- und 100-A-Typen.

Dank des Aufrast-Designs können die Stromsensoren der CCT-Serie schnell und einfach auch in bereits aufgebauten Schaltschränken montiert werden. Die Serienfertigung der neuen Typen wird in Kürze beginnen.

Hauptanwendungsgebiete

  • Schaltschränke von Energiemanagement-Systemen von großen Gebäuden, Fertigungsanlagen oder Warenhäusern

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Schnelle und einfache Montage auch in bereits aufgebauten Schaltschränken
  • Integrierter Überspannungsschutz zur Unterdrückung von Spannungsspitzen im Leerlauf
  • Automatisierter Wickel- und Lötprozess für gleichbleibend hohe Qualität

Kenndaten

TypMax. Strom
[ARMS] *
Max. Ausgangs-
strom [mA] ±1% *
Widerstand
Sekundärwicklung [Ω]
CCT261631-30-063010492
CCT272440-80-10NEU8026,6352
CCT323047-100-1610033,3285
CCT354571-300-24NEU300100103

* 50/60 Hz


Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter http://product.tdk.com/en/catalog/datasheets/sensor_current_cct_en.pdf.


Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme*, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte TDK einen Umsatz von 9,0 Milliarden USD und beschäftigte rund 88.000 Mitarbeiter weltweit.

* Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.