31. Juli 2008

TDK & EPCOS streben umfassende Partnerschaft an

  • Business Combination Agreement unterzeichnet
  • Zusammenführung der Aktivitäten auf dem Gebiet der elektronischen Bauelemente vereinbart, um ein führendes Unternehmen der Branche zu schaffen
  • Sehr gute gegenseitige Ergänzung in allen Abnehmerbranchen und Regionen
  • TDK wird Aktionären von EPCOS ein öffentliches Barangebot in Höhe von 17,85 EUR je Aktie unterbreiten
  • Attraktive Prämie in Höhe von 52 Prozent auf den durchschnittlichen Schlusskurs der letzten drei Monate

Tokio und München – Die TDK Corporation („TDK“) (TSE: 6762, NYSE und LSE: TDK), ein führender Elektronikkonzern mit Sitz in Japan, und die EPCOS AG („EPCOS“) (EPCGn.DE), ein führender Hersteller elektronischer Bauelemente, Module und Systeme mit Sitz in Deutschland, haben heute die Unterzeichnung eines Business Combination Agreements (BCA) bekanntgegeben. Gegenstand der Vereinbarung ist der geplante Zusammenschluss von EPCOS mit den Aktivitäten von TDK auf dem Gebiet der elektronischen Bauelemente. Durch diese Kombination wird ein führender Hersteller elektronischer Bauelemente mit starker Präsenz in allen Abnehmerbranchen und Regionen entstehen. Das BCA regelt die Grundlagen der Partnerschaft und die einzelnen Schritte zu ihrer Umsetzung.

In einem ersten Schritt wird TDK den Aktionären von EPCOS ein freiwilliges öffentliches Barangebot für alle ausstehenden Aktien der Gesellschaft unterbreiten und diesen eine Gegenleistung von 17,85 EUR in bar je Aktie bieten. Dieser Angebotspreis entspricht einer Prämie von 52 Prozent auf den durchschnittlichen Xetra-Schlusskurs der EPCOS-Aktie in den letzten drei Monaten vor Bekanntgabe dieser Transaktion und einer Prämie von 29 Prozent auf den Xetra-Schlusskurs am 30. Juli 2008. Auf Basis aller ausstehenden EPCOS-Aktien würde dieses Angebot das Eigenkapital von EPCOS mit insgesamt rund 1,2 Milliarden EUR bewerten. Einschließlich der Netto-Finanzverbindlichkeiten, Pensionsverpflichtungen und Minderheitenanteile würde dies einen Unternehmenswert von EPCOS in Höhe von rund 1,4 Milliarden EUR bedeuten. TDK hält derzeit bereits einen Anteil von 2,5 Prozent am Grundkapital der EPCOS AG und hat sich den Erwerb weiterer ca. 7,0 Prozent gesichert.

Die Angebotsunterlage wird nach Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) voraussichtlich im August 2008 veröffentlicht werden. Das Angebot wird unter dem Vorbehalt mehrerer Bedingungen stehen, unter anderem dem Erreichen einer Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent plus einer Aktie (unter Berücksichtigung etwaiger Verwässerungseffekte) und der Erteilung behördlicher Genehmigungen. TDK geht davon aus, dass die Transaktion bis Oktober abgeschlossen werden kann. Es ist derzeit beabsichtigt, das Barangebot durch ein Überbrückungsdarlehen zu finanzieren.


Nach dem erfolgreichen Abschluss des freiwilligen Barangebots wird TDK umgehend den Prozess der Ausgründung seines relevanten Geschäfts mit passiven elektronischen Bauelementen einleiten. Diese Aktivitäten sollen mit dem Geschäft von EPCOS unter dem Dach einer neuen Gesellschaft, die voraussichtlich unter TDK EP Components KK firmieren wird, zusammengeführt werden. Die Ausgliederung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Hauptversammlung von TDK.

Kontinuität bleibt gewahrt

Beide Seiten sind übereingekommen, dass sich die Geschäftsleitung (Board of Directors) der neuen Gesellschaft aus drei Repräsentanten von TDK und zwei Repräsentanten von EPCOS zusammensetzen wird. Die Geschäftsleitung der neuen Gesellschaft wird die Führung des zusammengefassten passiven Bauelementegeschäfts von TDK und EPCOS lenken. Wesentliche strukturelle Veränderungen innerhalb von EPCOS werden nur mit der Zustimmung aller Geschäftsleitungsmitglieder der neuen Gesellschaft möglich sein.


Die Geschäftsleitung der neuen Gesellschaft ist den Mitarbeitern und Kunden von EPCOS verpflichtet und wird die Konzernzentrale und die Zentralen der Geschäftsbereiche von EPCOS erhalten. Die renommierten Marken von TDK und EPCOS werden in Zukunft weiterhin genutzt.

Zusammenführung schafft Vorteile für beide Unternehmen und deren Kunden,

Mitarbeiter und Aktionäre

„Wir freuen uns, durch die Unterzeichnung des BCA mit EPCOS einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu einer vielversprechenden gemeinsamen Zukunft erreicht zu haben“, sagte Takehiro Kamigama, President und COO von TDK. „Die Kunden, die Mitarbeiter und die Aktionäre beider Unternehmen werden von dem Zusammengehen dieser beiden herausragenden Bauelementeunternehmen profitieren. Beide Partner haben vereinbart, das zukünftige Geschäft im Geiste eines Zusammenschlusses unter gleichberechtigten Partnern zu führen. Die Aktionäre von EPCOS haben durch unser sehr attraktives Angebot die Möglichkeit, den vollen Wert ihrer Beteiligung unmittelbar zu realisieren.“


Sowohl der Aufsichtsrat als auch der Vorstand von EPCOS stehen in vollem Umfang hinter der Transaktion und unterstützen den geplanten Zusammenschluss von EPCOS und TDK ausdrücklich. „TDK ist eines der weltweit erfolgreichsten Technologieunternehmen und für uns ein ausgezeichneter Partner“, erklärte Klaus Ziegler, der Vorsitzende des Aufsichtsrats von EPCOS. „Mit diesem strategisch orientierten und finanzstarken Mehrheitsaktionär wird unser Unternehmen spürbar an Bedeutung gewinnen und eine ausgesprochen solide Basis für künftigen Erfolg schaffen.“


Der Zusammenschluss wird es beiden Unternehmen ermöglichen, sich noch besser auf die Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit und die Steigerung ihres Unternehmenswerts zu konzentrieren. „Durch den Zusammenschluss wird eines der weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der elektronischen Bauelemente entstehen“, so Gerhard Pegam, der Vorsitzende des Vorstands von EPCOS.


Die Perspektiven sind deshalb sehr vielversprechend, weil sich die Bauelemente-Aktivitäten von TDK und EPCOS kaum überlappen, sondern sehr gut ergänzen. Dies gilt in technologischer Hinsicht ebenso wie in Bezug auf die Verankerung in den jeweiligen Abnehmerbranchen sowie die Präsenz in regionalen Märkten.


„TDK ist vor allem in Asien, der größten Wachstumsregion, sowie in sämtlichen Anwendungs-gebieten, speziell in der Konsum-Elektronik und Informationstechnik, gut etabliert“, erläuterte Takehiro Kamigama, President und COO von TDK. „Die besonders in Europa starke Position von EPCOS in den Wachstumsmärkten der Automobil- und Industrie-Elektronik sowie seine weltweite Bedeutung auf dem Gebiet des Mobilfunks passen bestens dazu. Außerdem erwarten wir Synergieeffekte bei Forschung und Entwicklung, im Einkauf und im Vertrieb. Die Tatsache, dass sich beide Partner hervorragend ergänzen, wird für Mitarbeiter und Kunden beider Unternehmen attraktive Perspektiven schaffen.“


TDK blickt der Zusammenarbeit mit dem Vorstand und den Mitarbeitern von EPCOS mit großer Zuversicht entgegen. Diese werden ihr hoch geschätztes Engagement, ihre Erfahrung und ihre Kreativität in die Partnerschaft einbringen und gemeinsam mit TDK an einer erfolgreichen Zukunft arbeiten.

Weitere Informationen zur Transaktion sowie die zu einem späteren Zeitpunkt zu veröffentlichende Angebotsunterlage können auf der Website www.tdk-germany-gmbh.com oder auf www.tdk.co.jp/info_e/index.htm abgerufen werden.


Informationen über die Transaktion sind auch auf www.epcos.com verfügbar.

Über TDK

TDK (TSE: 6762, NYSE und LSE: TDK) ist ein führendes globales Elektronikunternehmen mit Sitz in Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite – wichtige Materialien für elektronische und magnetische Produkte – zu vertreiben. Zum Produktspektrum von TDK zählen heute neben Ferritmaterialien vor allem elektronische Bauelemente, Produkte für drahtlose Computernetzwerke, Magnetköpfe für Festplatten (Hard Disk Drives) sowie moderne digitale Speichermedien.


Die TDK-Aktie notiert an der Tokyo Stock Exchange, der New York Stock Exchange und der London Stock Exchange.

Über EPCOS

EPCOS (EPCGn.DE) ist ein führender Hersteller von elektronischen Bauelementen, Modulen und Systemen mit Sitz in München. Mit seinem breit gefächerten Produktportfolio bietet EPCOS ein umfas-sendes Angebot aus einer Hand und konzentriert sich auf schnell wachsende und technologisch anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, der Industrie- und der Konsum-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsbüros in Europa, Asien, Nord- und Südamerika.


Elektronische Bauelemente befinden sich in jedem elektrischen und elektronischen Gerät und sind dort für die einwandfreie Funktion unverzichtbar. Die Produkte von EPCOS speichern elektrische Energie, filtern Frequenzen und schützen vor Überspannungen und -strömen.


Im Geschäftsjahr 2007 (1. Oktober 2006 bis 30. September 2007) hat EPCOS einen Umsatz von 1,44 Milliarden EUR erzielt. Zum Ende des Geschäftsjahres beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 18.300 Mitarbeiter.


Die EPCOS-Aktie notiert in Deutschland an der Frankfurter Wertpapierbörse sowie den regionalen Börsen und wird in den USA im OTC-Handel gehandelt.

Ansprechpartner für Medien bei TDK

Japan und andere asiatische Länder

Kazutoshi KOGURE
TDK Corporation
Tel +81 3 5201-7102
Fax +81 3 5201-7114
E-mail: pr@mb1.tdk.co.jp

Europa, Amerika
Lutz GOLSCH
A&B Financial Dynamics GmbH
Tel +49 69 92037-110
Fax +49 69 92037-199
E-mail: l.golsch@abfd.de
Ansprechpartner für Medien bei EPCOS
Japan und andere asiatische Länder
Kozo IINO
CNC Japan K.K.
Tel +81 3 5156-0102
Fax +81 3 5156-0188
E-mail: kozo.iino@cnc-communications.com
Europa, Amerika
Hans-Peter ZIEGLER
EPCOS AG
Tel +49 89 636-22 988
Fax +49 89 636-23 549
E-mail: hans-peter.ziegler@epcos.com

Disclaimer

Diese Mitteilung enthält bestimmte "in die Zukunft gerichtete Aussagen", die sich auf aktuelle Erwartungen von TDK und EPCOS stützen und die Unsicherheiten und Änderungen der Verhältnisse unterworfen sind. Es gibt eine Reihe von Einflussfaktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen, die in den in die Zukunft gerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit dargestellt sind. Dazu gehören, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, der Nichteintritt von erwarteten Vorteilen der möglichen Transaktion sowie Veränderungen im technologischen und wirtschaftlichen Umfeld. TDK und EPCOS übernehmen keine Verpflichtung, in die Zukunft gerichtete Aussagen nach der Veröffentlichung dieser Mitteilung zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sofern dies nicht rechtlich vorgeschrieben ist.


Aussagen von EPCOS in dieser Mitteilung sind keine Stellungnahme nach § 27 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG), die EPCOS zu einem späteren Zeitpunkt separat veröffentlichen wird.


Soweit das in dieser Mitteilung genannte Angebot auch in den Vereinigten Staaten unterbreitet wird, wird es direkt von TDK unterbreitet. Etwaige Verweise auf ein von Nomura und/ oder Rothschild im Namen von TDK unterbreitetes Angebot in dieser Mitteilung oder in der Angebotsunterlage sind entsprechend auszulegen.


Soweit rechtlich zulässig, kann TDK unmittelbar oder mittelbar EPCOS-Aktien an der Börse oder außerhalb der Börse erwerben oder Vereinbarungen hierüber abschließen.