19. Juni 2018

TDK unter den Top 100 Global Innovators laut Clarivate Analytics

Bild nicht verfügbar

Die TDK Corporation ist von Clarivate Analytics, der früheren Geschäftseinheit für geistiges Eigentum und Wissenschaft von Thomson Reuters, zu einem der Top 100 Global Innovators des Jahres 2017 gekürt worden http://top100innovators.clarivate.com/content/tdk. Dies ist bereits das vierte Mal, dass TDK in dieser renommierten Liste geführt wird.

Um die weltweit innovativsten Unternehmen zu ermitteln, analysiert Clarivate Analytics die Firmen nach vier Hauptkriterien: Neben dem Patentbestand (z.B. müssen in den vergangenen fünf Jahren mindestens 100 Patente an das Unternehmen erteilt worden sein) wird das Verhältnis zwischen Patentanmeldungen und Patenterteilung bewertet. Hinzu kommt der weltweite Patentschutz des Portfolios, insbesondere durch chinesische, europäische, japanische und US-amerikanische Patentämter, und die Anzahl der Patentnennungen durch andere Unternehmen und Institutionen als Beweis für den Einfluss der Patente.

Seit seiner Gründung im Jahr 1935 entwickelt TDK kontinuierlich überlegene Materialien, Produktionstechnologien und optimierte Fertigungsverfahren. TDK bietet ein umfassendes Produkt-Portfolio an passiven Bauelementen wie Kondensatoren, Induktivitäten sowie Piezo- und Schutzbauelementen. Hinzu kommen applikations- und kundenspezifische Produkte wie Sensoren sowie Stromversorgungen und Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie. Die Produkte und Lösungen des Unternehmens kommen in einem breiten Anwendungsspektrum zum Einsatz, das die Automobil- und Industrie-Elektronik genauso umfasst wie die Kommuni­kationstechnologie sowie Lösungen für das Internet der Dinge (IoT: Internet of Things).

TDK wird seine Innovationskraft weiter steigern und Lösungen anbieten, die auf dem breiten Technologiespektrum des Unternehmens basieren. Zu den neusten Innovationen von TDK gehören:

  • CeraCharge™, die weltweit erste wiederaufladbare Festkörper-Batterie in SMD-Technologie. Dank eines keramischen Festkörpers als Elektrolyt kann dieses Mini-Bauelement weder Flüssigkeit verlieren, noch sich entzünden oder explodieren. Der CeraCharge ist für den Einsatz in IoT-Anwendungen geeignet, wie Wearables oder Systeme für das Energy Harvesting.
  • Der weltweit erste Bewegungs- und Drucksensor mit 7 Achsen, der aus einem 3-Achsen-Gyroskop, einem 3-Achsen-Beschleunigungssensor und einem barometrischen MEMS-Drucksensor besteht. Diese Miniaturlösung ermöglicht eine hoch präzise Positionsbestimmung, etwa bei Outdoor-Navigationsgeräten und Wearables.

Die vollständige Liste sowie der Bericht über das Top-100-Global-Innovator-Programm von Clarivate Analytics des Jahres 2017 finden Sie auf: www.top100innovators.com.


Shigenao Ishiguro, President & CEO der TDK Corporation, und Yoshiko Tanahashi, Leiterin von Clarivate Analytics Japan


Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung elektronischer und magnetischer Produkte Schlüsselmaterialien sind. Das umfangreiche TDK Portfolio umfasst passive Bauelemente wie Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Produkte sowie Piezo- und Schutzbauelemente. Zum Produktspektrum gehören auch Sensoren und Sensor-Systeme wie etwa Temperatur-, Druck-, Magnetfeld- und MEMS-Sensoren. Darüber hinaus bietet TDK auch noch Stromversorgungen und Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie sowie Schreib-Lese-Köpfe und Weiteres. Vertrieben werden die Produkte unter den Marken TDK, EPCOS, InvenSense, Micronas, Tronics und TDK-Lambda. TDK konzen­triert sich auf anspruchsvolle Märkte im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, Industrie- und Konsum-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassun­gen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte TDK einen Umsatz von 12 Milliarden USD und beschäf­tigte rund 103.000 Mitarbeiter weltweit. 


 

Unsere Webseite verwendet verschiedene Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Mehr Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite sowie Hinweise und Möglichkeiten zur Deaktivierung finden Sie gebündelt auf unserer Informationsseite. Mit Ihrer Zustimmung bestätigen Sie, dass Sie die Informationen zur Verwendung von Cookies gelesen haben und einverstanden sind. Bitte beachten Sie auch unsere weiterführenden Informationen zum Thema Datenschutz.