27. April 2017

Technical Cooperation Award: Goldwind zeichnet EPCOS in China aus

Der zur TDK Corporation gehörende EPCOS Sales China ist von dem chinesischen Windkraftanlagen-Hersteller Goldwind mit dem Technical Cooperation Award 2016 ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurde die enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Erprobung neuer Produkte. Goldwind ist einer der größten Hersteller von Windkraftanlagen und Marktführer in China. TDK liefert an das Unternehmen Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren und Power EMV-Filter, die in Xiamen bzw. Hongqi gefertigt werden. Diese EPCOS Produkte kommen in Goldwind-Turbinen zum Einsatz und werden weltweit in Windfarmen verbaut – insbesondere aber in den entlegenen Wüstenregionen Nordchinas.

Bei der Unterstützung von Goldwind arbeiten das EPCOS Sales Team, EPCOS Applikationsingenieure und der Distributionspartner Yuan Liu Electronics eng zusammen und decken dabei ein breites Dienstleistungsspektrum ab: das Design-In und den Aufbau von Simulationsumgebungen, um die erforderlichen Filtereigenschaften zu definieren genauso wie das Testen von Turbinen in Windparks in Wüstengebieten einschließlich Probeläufen, die Serienfertigung kundenspezifischer Produkte sowie After-Sales-Leistungen. Getestet werden die Turbinen meistens im Winter, wenn die Temperatur in den Wüsten oft unter 20 Grad Celsius liegt.


Weitere Informationen über die Produkte finden Sie unter www.epcos.de/emc_filters und www.epcos.de/al_caps.


Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst elektronische Bauelemente wie Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Produkte, Piezo- und Schutzbauelemente als auch Sensoren und Sensor-Systeme sowie Strom­versorgungen. Diese Produkte werden unter den Marken TDK, EPCOS, Micronas, Tronics und TDK-Lambda vertrieben. Darüber hinaus bietet TDK auch Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speicherung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Automobil-, Industrie- und Konsum-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte TDK einen Umsatz von 10,2 Milliarden USD und beschäftigte rund 92.000 Mitarbeiter weltweit.