30. Juni 2015

Vielschichtvaristoren: Hohe Stoßstrombelastbarkeit in sehr kompakter Bauform

Bild nicht verfügbar
  • Hohe Stoßstrombelastbarkeit von bis zu 5000 A
  • Kompakte Bauformen von EIA 1210 bis EIA 2220
  • Betriebstemperatur bis +125 °C ohne Derating

Die TDK Corporation präsentiert die neue High-Surge-Serie von EPCOS Vielschichtvaristoren. Sie zeichnen sich aus durch ihre hohe Stoßstrombelastbarkeit von einmal bis zu 5000 A und zehnmal bis zu 3500 A bei einem Impuls von 8/20 µs und einer Arbeitsspannung von bis zu 65 V DC. Darüber hinaus sind die neuen SMT-Bauelemente sehr kompakt: Sie werden in den Baugrößen EIA 1210 bis EIA 2220 angeboten und benötigen bei gleicher Performance und Zuverlässigkeit deutlich weniger Platz als bedrahtete Typen oder halbleiterbasierte Lösungen.

Möglich wurde diese weitere Miniaturisierung durch den Einsatz neu entwickelter Hochleistungs-Keramiken und eines verbesserten Bauelemente-Designs. Damit lassen sich im Vergleich zu konventionellen Technologien dreifach höhere Stromdichten erzielen. Auf dieser Basis fertigt TDK nun Schutzbauelemente, die in der Bauform EIA 1210 dieselbe Performance bieten wie bisherige Typen in der dreimal größeren Bauform EIA 2220. Trotz der kleinen Bauform liegt die maximale Energieabsorption für Bauelemente in der Größe EIA 2220 bei 15 J für einen Impuls von 2 ms.

Außerdem sind die neuen EPCOS Vielschichtvaristoren sehr robust gegen thermomechanischen Stress: Selbst bei 125 °C, einer Temperatur, bei der andere Technologien nur noch im Derating betrieben werden können, bieten sie eine sehr hohe Stoßstrombelastbarkeit. Die Schutzbauelemente sind für einen bleifreien Reflow-Lötprozess ausgelegt. Einsatzgebiete der neuen EPCOS Schutzbauelemente sind Stromversorgungen für Telekommunikations-Anlagen sowie Power-over-Ethernet-Systeme (PoE).


Hauptanwendungsgebiete

  • Stromversorgungen von Telekommunikations-Anlagen
  • Power-over-Ethernet (PoE)

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Hohe Stoßstrombelastbarkeit von bis zu 5000 A
  • Kompakte Bauformen von EIA 1210 bis EIA 2220
  • Betriebstemperatur bis +125 °C ohne Derating
  • Bleifrei

Für weitere Informationen wenden Sie sich an unseren Vertrieb unter www.epcos.de/inquiry

Leseranfragen bitte an marketing.communications@epcos.com.

Über die TDK Corporation

Die TDK Corporation ist ein führendes Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, Japan. Es wurde 1935 gegründet, um Ferrite zu vermarkten, die für die Herstellung von elektronischen und magnetischen Produkten Schlüsselmaterialien sind. Das TDK Portfolio umfasst sowohl elektronische Bauelemente, Module und Systeme*, die unter den Produktmarken TDK und EPCOS vertrieben werden, als auch Stromversorgungen und Produkte für magnetische Anwendungen sowie Komponenten zur Speiche¬rung elektrischer Energie, digitale Speichermedien und sonstige Produkte. TDK konzentriert sich auf anspruchsvolle Märkte insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Konsum-, Automobil- und Industrie-Elektronik. Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte TDK einen Umsatz von 9,0 Milliarden USD und beschäftigte rund 88.000 Mitarbeiter weltweit.

* Zum Produktspektrum gehören Keramik-, Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren, Ferrite und Induktivitäten, Hochfrequenz-Bauelemente wie Surface Acoustic Wave (SAW) Filterprodukte und Module, Piezo- und Schutzbauelemente sowie Sensoren.